Kraftstoff fehlt: Feuerwehrmann vor Gericht

Salzburg (Österreich) – Ein Feuerwehrmann der Flughafenfeuerwehr Salzburg steht in Salzburg vor Gericht. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft: der Mann soll 6.150 Liter Kraftstoff von einer Flughafentankstelle für private Zwecke gestohlen haben. Der 49-Jährige streitet den Vorwurf ab, ein Urteil steht noch aus.

Artikel: “Feuerwehrmann soll 6.150 Liter Treibstoff gestohlen haben: Prozess in Salzburg“(salzburg24.at, 27. Mai 2014)

7 Kommentare zu “Kraftstoff fehlt: Feuerwehrmann vor Gericht”
  1. James

    Vielleicht einfach mal den weiterführenden Link klicken und lesen?

  2. Oh man lach Haft echt wegen so Net scheise einen vor Gericht ziehen gibt schlimmeres wichtigeres und eure Kommentare naja auch für’n arsch

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: