Kartell: Fahrzeuge werden neu ausgeschrieben

Melle (NI) – Viele Kommunen fühlen sich von den Aufbauherstellern betrogen, nachdem das Bundeskartellamt Preisabsprachen in der Branche aufgedeckt hatte. Die Stadt Melle (Kreis Osnbarück) macht nun Nägel mit Köpfen und hat die Ausschreibungen für zwei Löschfahrzeuge aufgehoben. Wie die “Neue Osnabrücker Zeitung” berichtet, werden nun beide Fahrzeuge neu ausgeschrieben. Nun müssen die Aufbauhersteller ihre Zuverlässigkeit nachweisen. Dazu gehört eine Aufzählung der Maßnahmen, die zukünftig Preisabsprachen verhindern sollen.

Artikel: “Definitiv: Beide Feuerwehrautos werden neu ausgeschrieben” (Neue Osnabrücker Zeitung, 4. Mai 2011)

3 Kommentare zu “Kartell: Fahrzeuge werden neu ausgeschrieben”
  1. Tati Jung

    Unser Aufbau auf dem TSFW neigt sich links und rechts und keiner wills gewesen sein – super Sache, das hat damit hoffentlich auch ein Ende. Die Gemeinden sparen an der Ausstattung auch am Menschenleben. Da sollte man auf die billigste Ausschreibung einfach mal verzichten und neue Regeln aufstellen.

  2. Es gibt keinen Zwang immer den billigsten Anbieter zu nehmen!

  3. Ja, ihr habt Recht. Man darf nicht immer das Geldbeutel bevorzugen, wenn es um Menschenleben geht.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: