Griff in die Feuerwehrkasse: Bewährungsstrafe

Kolbermoor (BY) – Zwölf Monate Haft auf Bewährung – das ist die Strafe für einen Feuerwehrmann aus Bayern, der mehr als 11.000 Euro aus der Kasse seiner Feuerwehr unterschlagen hatte. Wie “rosenheim24.de” berichtete, hatte der 52-Jährige zwischen 2008 und 2010 das Geld abgezweigt, das aus den Getränkeautomaten der Feuerwehr stammte. Der ehemalige zweite Vorsitzende der Wehr hatte sich beim Prozess reumütig und einsichtig gezeigt.

Artikel: “Nach Griff in die Feuerwehrkasse: Urteil” (rosenheim24.de, 15.07.2011)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: