Gefährdet Gutachten Bürgersicherheit?

Oberhausen (NW) – Das Gutachten eines Unternehmensberaters sorgt in der kreisfreien Stadt Oberhausen für Aufregung. Die Auslagerung des Rettungsdienstes, Abschaffung der Höhenrettungsgruppe und der Taucher sind nur einige Eckpunkte des Gutachten, berichtet die “DERWESTEN”. Die Feuerwehr sieht die Sicherheit der Bürger und der Feuerwehrleute gefährdet.

Artikel: “Feuerwehr sieht Sicherheit der Bürger in Gefahr” (DERWESTEN, 22. März 2011)

3 Kommentare zu “Gefährdet Gutachten Bürgersicherheit?”
  1. Hinweis an die Redaktion: Bei “DerWesten” handelt es sich nicht um eine Zeitung, sondern um den gemeinsamen Internetauftritt der Zeitungen der WAZ-Mediengruppe

  2. sven112

    Was haben all die Unternehmensberater gemeinsam?

    Es kommen irgendwelche Leute im dunklen Anzug (zugegeben meist hochintelligent, mit Prädikatsexamen) und “optimieren” Geschäftsfelder kaputt von denen sie meilenweit entfernt sind (Mathematiker und co.). So weit entfernt, dass sie im vorliegenden Fall wohl kaum einen B- Schlauch von einem Stromkabel unterscheiden können. Wie bei meiner Firma auch. Mann muss nur überzeugend auftreten und tolle Excel- Tabellen und Powerpointfolien abliefern. Dickes Honorar- keine Verantwortung. Sie erzählen ja nur wie etwas gehen KÖNNTE.
    Und wenn sie weg sind funktioniert was zuvor reibungslos klappte nicht mehr. Verbrannte Erde.

  3. Ich glaube das Grundproblem liegt darin, dass man im Bereich Feuerwehr, Katastrophenschutz, Rettungsdienst vieles eben nicht mit betriebswirtschaftlichen Mittel bewerten kann.

    Eine Höhenrettungsgruppe oder Tauchergruppe mag vielfach ehr weinige Einsätze haben – wenn sie dann ein Menschenleben rettet…

    Nur ist das in keiner Statistik erfassbar.

    Ich weiß nicht ob man wirklich sagen kann “Unternehmensberater haben keine Ahnung”, immerhin sind es nicht gerade wenige, die in dem Bereich arbeiten.

    Feuerwehr und Unternehmensberater passen aber nict wirklich gut zusammen.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: