Flughafenfeuerwehr empfängt DFB-Sieger

Dortmund (NW) – Die Flughafenfeuerwehr des Dortmunder Airports hat am Sonntagnachmittag die Gewinner des DFB-Pokalfinales gegen Bayern München, Borussia Dortmund, gebührend bei ihrer Rückkehr aus Berlin empfangen. Wie das Online-Sportmagazin Spox berichtet, haben zwei Löschfahrzeuge der Flughafenwehr die Boeing 737-800 mit Wasserfontänen begrüßt. Anschließend ging es für die Fußballstars zum Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Dortmund.

Artikel: “Dortmunder tragen sich ins Goldene Buch ein” (Spox, 13. Mai 2012)

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Wo ist denn das Problem??
    Das wird auf wesentlich größeren Airports zur Begrüßung neuer Airlines bzw. zum Erstflug neuer Strecken auch gemacht.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Hallo Ihr Schlaubi-Schlümpfe,

    man munkelt, dass die Dortmunder Kollegen die ICAO kennen.
    Alles gut! Die werden das schon entsprechend auflagenkonform gemacht haben.

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Also nix gegen Dortmund aber sowas gehört verboten. Was wäre wenn was passiert wäre inzwischen Zeit waren diese zwei fhz nicht innerhalb der vorgesehen Zeit von 3 min am Einsatz Ort

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Selbst da noch nicht mals. Laut IACO Verordnung dürfen Flughafenfeuerwehr Fahrzeuge dies net egal wo

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. @Sebatian: nicht ganz richtig, es ist vorgeschrieben-je nach ICAO Klasse-wieviel Löschmittel zu der Zeit am Ort des Geschehens sein muss, in der Regel hat aber jede Flughafenfeuerwehr noch Reserven. Also ist es kein Problem wenn 2 Fahrzeuge kurz einen Wasservorhang machen – DAS wird auch als Tradition für jede neue Airline gemacht die zum ersten Mal einen Flughafen anfliegt – Weltweit.

    P.S: wenns so wäre wie du denkst dürfte keine Flughafenfeuerwehr Übungen veranstalten, weil da sind die Fahrzeuge ja auch nicht einsatzbereit 😉

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. Wenn du aufgepasst hättest, wüsstest du es war das einzige Flugzeug auf dem Mini Flughafen!

    Auf diesen Kommentar antworten
  7. Wir reden hier über einen vergleichsweise kleinen Fleughafen. Da halten die drei Minuten locker ein,wenn sie eh schon auf dem Vorfeld stehen. Ich finds lachhaft, sich da aufzuregen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  8. regt euch mal über wichtige Dinge auf. Bayernfans was..?

    Auf diesen Kommentar antworten
  9. Die haben doch nur mal das ” Alte ” Wasser heraus und das ” Neue ” Wasser in die Tanks Gepumpt .

    Auf diesen Kommentar antworten
  10. Wenn man sonst nicht Zutun hat warum nicht ! Mal was anderes, so viele Zecken auf mal sieht man nicht jeden Tag!! 🙂

    Auf diesen Kommentar antworten
  11. Naja, wenn man keine Anhnung hat, einfach mal die F…… halten!
    Super Empfang der FlughafenFeuerwehr Dortmund!!

    1. @Josef Rupprecht: Nein, deine Aussage ist schlicht und einfach falsch!
    Die Flughafenfeuerwehr verfügt nicht über diesen einen Panther!
    Es sind meines Wissens nach min2 Stück, einer der von hauptamtl. Kräften besetzt wird (der neuere) und der andere von freiwilligen die am Flughafen tätig sind.
    Somit besitzt die Flughafenfeuerwehr, noch andere Fahrzeuge mit Werfern und Wasservorrat

    Auf diesen Kommentar antworten
  12. nur zur info die flughafenfeuerwehr dortmund verfügt über 3 panther (2 8×8 und 1 6×6), verteilt auf 2 wachen – der empfang für die fußballmannschaft fand im bereich “altes terminal/alte rollbahn” statt, in dessen unmittelbarer nähe einer der beiden teilnehmenden panther stationiert ist – desweiteren fand zumzeitpunkt der begrüßung kein weiterer flugverkehr statt

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: