Flüchtlingshilfe: Feuerwehr Hamburg fordert mehr Personal

Hamburg – Bis zu zehn Prozent mehr Rettungswageneinsätze müssen momentan durch die Hamburger Feuerwehr im Rahmen der Flüchtlingshilfe absolviert werden. Der Einsatz von bis zu fünf zusätzlichen Rettungswagen inklusive Besatzung ist deswegen eine Forderung des Personalrats, berichtete der “NDR”. Zu dieser Forderung soll sich Innensenator Michael Neumann auf einer Personalversammlung am Mittwoch äußern. Allerdings binden nicht nur die Rettungseinsätze die vorhandenen Kapazitäten. Auch der Brandschutz in den Aufnahmeeinrichtungen sei sehr aufwändig. Die Bereitstellung von Brandwachen schränke die Verfügbarkeit von Einsatzkräften ebenfalls ein.  

Ähnliche Artikel zum Thema:

Artikel: “Flüchtlinge: Feuerwehr fordert mehr Personal” (04. November 2015, Norddeutscher Rundfunk)

Führungskräfte der Feuerwehr Hamburg im Einsatz. Symbolfoto: Mathias Köhlbrandt
Führungskräfte der Feuerwehr Hamburg im Einsatz. Symbolfoto: Mathias Köhlbrandt
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: