Feuerwehr bekam falsche Jacken geliefert

Rhauderfehn (NI) – Bei der Lieferung von Überjacken für Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren in der Gemeinde Rhauderfehn (Kreis Leer) ist es in diesem und dem davorliegenden Jahr zu einer nicht unerheblichen Panne gekommen. Wie der General-Anzeiger berichtet, hatten die Wehren Jacken mit der Leistungsstufe Z 2 für den Innenangriff bestellt. Wie sich jetzt bei einer Heißübung zufällig herausstelle, entsprechen die gelieferten Jacken aber nur der Stufe Z 1 und sind somit nicht für die Brandbekämpfung in Gebäuden geeignet. Ausbilder einer Übungsanlage fiel der Fehler am Wochenende bei der Kontrolle der Schutzkleidung vor Übungsbeginn auf und untersagten die Teilnahme mit dieser Kleidung. Die Gemeinde prüft nun mit dem Lieferanten, wie es zu der Fehllieferung kam.

Artikel: “Jacken-Panne bei Feuerwehren” (General-Anzeiger, 3. Dezember 2014)

Ähnliche Artikel zum Thema:

Symbolfoto: Schutzkleidung bei der Feuerwehr. Foto: Hegemann
Symbolfoto: Schutzkleidung bei der Feuerwehr. Foto: Hegemann
2 Kommentare zu “Feuerwehr bekam falsche Jacken geliefert”
  1. Moinmoin

    Toller Händler… da sollte man vielleicht jemanden fragen der sich damit auskennt 😉

  2. Spritzenführer

    versteh ich nicht – das kontrolliert man doch, wenn man die Ware erhält, bevor bezahlt wird ???

Hinterlasse einen Kommentar