Brandschutz: Professor kritisiert Planer

Magdeburg – In einem Interview mit der Zeitung “Volksstimme” rügt der Brandschutzexperte Professor Michael Rost die Planer für Gebäudebrandschutz. Seiner Auffassung nach, wird der Brandschutz immer noch nicht ernst genug genommen. Durch falsche Planung kommt es häufig zu teuren Nacharbeiten, die die Projektkosten dann explodieren lassen. Untersuchungen der Hochschule Magdeburg-Stendal, an der Rost den Studiengang Sicherheit und Gefahrenabwehr leitet, belegen eine extrem hohe Mängelanzahl. Nach dieser Erhebung sind 80 Prozent der Bauten von dieser Mängelhäufung betroffen. Weiterhin weist der Professor auf die vielerorts herrschende mangelnde Tagesalarmsicherheit freiwilliger Feuerwehren hin. Solche Gegebenheiten müssen seiner Meinung nach im Vorbeugenden Brandschutz stärker berücksichtigt werden.

Hier geht’s zum Originalbeitrag: “Pfusch macht Großprojekte teuer” (Volksstimme, 21. August 2016)

Symbolfoto-Schlauch-T
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: