BF Essen: neue Ideen zur Nachwuchssuche

Essen (NW) – Bei der Berufsfeuerwehr Essen wird die wöchentliche Arbeitszeit von 54 auf 48 Stunden umgestellt. Sinken würde auch die Zahl der Bewerber, betont der stellvertretende Amtsleiter Thomas Lembeck gegenüber “Der Westen”. Das Online-Nachrichtenportal berichtet von Ideen der Feuerwehr, junge Leute in sozialen Netzwerken sowie speziell die Zielgruppen “Frauen” und “Migranten” stärker ansprechen zu wollen. Außerdem startet die Stadt Essen ein Pilotprojekt: Sie bildet Schreiner aus, die später für die Laufbahn Feuerwehr begeistert werden sollen.

Artikel: “Für Feuerwehr Essen ist Nachwuchs-Suche ein Großeinsatz” (Der Westen, 2. Mai 2014)

Ähnlicher Artikel zum Thema:

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: