Produkt: Download Alarmierung über Meldeempfänger
Download Alarmierung über Meldeempfänger
Alarmierungssysteme, Melder und Zubehör.

Anwohner ärgern sich über Sirenen

Moos (BY) – Mitte Dezember kam es in Moos (Kreis Deggendorf) zu einem nächtlichen Großbrand. Die Einsatzkräfte wurden unter anderem per Sirene alarmiert. Wach wurden durch den Heulton aber nicht nur die Feuerwehrleute, sondern auch andere Bürger. Die Martinshörner der Einsatzfahrzeuge weckten weitere Anwohner. Wie die “Osterhofener Zeitung” berichtet, haben sich diese deswegen nun bei der Feuerwehr gemeldet und sich verwundert nach der Notwendigkeit erkundigt.

Artikel: “Sirenen in der Nacht verärgern Anwohner” (Osterhofener Zeitung, 11. Januar 2014)

Produkt: Download Verfügbarkeitssysteme
Download Verfügbarkeitssysteme
Wer kommt beim Alarm zum Einsatz? Reichen die Kräfte aus? Welche technischen Lösungen bietet der Markt für einen schnellen Überblick?

Kommentare zu diesem Artikel

  1. aber wehe es brennt bei denen…..dann sind Sirenen erlaubt…..wo soll das in Deutschland nur noch hinführen

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Liebe Nörgler, im Namen aller Feuerwehr angehörigen bitte ich vielmals um Verzeihung, dass eine Alarmierung und die Fahrt mit Martinshorn Lärm verursachen. Wir geloben Besserung. Sie müssen sich selbstverständlich keine Gedanken darüber machen, dass auch wir ohne Rücksicht auf die Schlafsituation geweckt werden. Wir verbringen gerne nachts zwei Stunden im Einsatz und unsere Chefs sind sehr verständnisvoll wenn wir am nächsten morgen nicht ausgeschlafen sind.
    Es grüßt Ihre Feuerwehr
    *ironie ende*

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Phillip….cool bleiben.Demnächst gibt`s für jede Ölspur Sirenenalarm 😀

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Und auch denen helfen wir!

    Der Kampf gegen die Arroganz hat gerade erst begonnen!

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Zwar ist allein die Beschwerde an Dummheit schon kaum zu übertreffen, doch entfällt den Geweckten meist, dass es auch Leute gibt die sich nicht umdrehen und weiterschlafen, sondern aufspringen und wohlmöglich ihren Ar*** riskieren um irgendwem in Not zu helfen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. Darüber ärgern kann man sich ja, nur wir machen die Sache mit Sirenen und Martinshorn ja nicht zum Spaß. Diejenigen, welche sich beschweren sind dann die, denen auch die Blaulichter zu hell sind oder die, die keine Rettungsgasse bilden und dann meckern, das die Retter viel zu lange brauchen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  7. Bei einem Brand zählt jede Minute! Würden die Feuerwehren nicht mit allem Alarmiert werden (heißt: Funkmeldeempfänger, Sirene u.s.w) dann kommt niemand um zu Helfen! Wenn heißt Brand eines Gebäudes (Haus Anbau u.s.w ) da ist höchste Eile geboten, es könnte jemand noch eingesperrt sein und braucht Hilfe. Also lasst es sein liebe Anwohner sich über die Alarmierung der Feuerwehr zu beschweren. Es kann jeden Treffen!!!

    Auf diesen Kommentar antworten
  8. Kennen wir auch zu gut das Thema . Bei uns im Ort wurde die alte Luftschutz Sirene die auf dem Dach des Kindergartens steht gegen eine neue für 10.000 Euro getauscht , weil die Kinder sonst Ihren Mittagsschlaf bei einem Alarm nicht machen können . Die neue Sirene wäre wohl besser . Ist aber genau so laut wie die Alte .

    Auf diesen Kommentar antworten
  9. In dem Zeitungsbericht steht nirgends, dass sich die Anwohner beschwert hätten. Da steht: “Das verwundert die Anwohner, die um ihren Schlaf gebracht wurden und daraufhin bei den Feuerwehren nachfragten.” Die Leute wissen einfach nicht, was hinter einer Alarmierung mit Sirene steckt. Es hat ihnen wahrscheinlich noch niemand erklärt. Es sollte uns allen lieber sein, dass die Leute nachfragen und nicht sofort mit Bürgerinitiativen und Protesten reagieren. Dieser Fall kommt leider auch vor. In diesem Fall aber scheinbar nicht.
    Die Informationslücke bei der Bevölkerung gilt es zu schließen. Und das ist aufgabe der Verwaltung UND der Feuerwehr. Nur so kann man Verständniss für unsere Arbeit erlangen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  10. Am liebsten ist es denen , die nicht betroffen sind das die Einsatzkräfte ohne Blaulicht und ohne Martinhorn fahren und auch immer noch am besten an der roten Ampel stehen bleiben . Die sollen froh sein das es noch Menschen gibt die so einen Job ohne Bezahlung machen !!!
    Statt sich zu beschweren sollten sie den Frauen und Männern eher mal Dankbarkeit zeigen .
    Echt armes Deutschland !!!

    Auf diesen Kommentar antworten
  11. Seit der Erfindung von Funkalarmempfängern kann doch eigentlich auf Sirenen verzichtet werden, oder? Auch kann man durchaus darüber reden, ob auf nächtlicher Alarmfahrt immer und überall (z.b. gut einsehbare Vorfahrtsstraßen) mit Sonder gefahren werden .

    Auf diesen Kommentar antworten
  12. Alle bekloppt. Die drehen sich um und Schlafen weiter. Unser einer muss an der EST alles geben.
    Ich fahre zu jeder Uhrzeit mit Horn und Bläulicht, da ich es nicht einsehe meine 8 anderen Kollegen in Gefahr zu bringen.

    Ich warte nur auf den Tag wo sich einer bei mir beschwert, dem hau ich das Gesetzbuch mit §35 und §37 um die Ohren bis er es versteht das wir dazu Verpflichtet sind.

    Auf diesen Kommentar antworten
  13. Aber das die Feuerwehr Frau oder der Feuerwehrmann auch keinen schlaf hatte und am nächsten morgen wieder arbeiten muss interessiert die dann auch wieder nicht…

    Auf diesen Kommentar antworten
  14. Ja wie können die von der Feuerwehr das auch wagen? Die uns deutschen so heilige Nachtruhe so zu stören! Am besten auch noch ein Feuer löschen oder gar einem Menschen das Leben retten. Sind die denn Deppert?
    Mal ehrlich: Die können so lange mit Blaulicht und Horn durch die Stadt fahren wie sie dabei ihren verdammt nochmal harten und riskanten Job erledigen. Und wenn Oma Hilde das zu laut ist, dann kommt ihr Notarzt demnächst 30 Minuten zu spät. Denn Sonder- und Wegerechte gibt es auch Nachts NUR MIT Blaulicht UND Einsatzhorn!

    Auf diesen Kommentar antworten
  15. @ Christian Lahaye, solche dummen Kommentare bringen nichts. Hirn einschalten. Von wegen “Rentnerpack”. Ansonsten ist man sprachlos über diese Beschwerden 🙁

    Auf diesen Kommentar antworten
  16. Das sind dann die, die nach einem brand dann auch gleich die Küche von uns renoviert haben wollen. Und meckern das alles nass ist. Am besten noch versuchen mit einem Anwalt da für zu sorgen das wir den wasserschaden übernehmen der bei den lösch arbeiten entstanden ist.

    Auf diesen Kommentar antworten
  17. beim hochwasser waren alles helden und jetzt ein halbes jahr später sind wieder alles deppen, dies ist der dank an die leute die ihre freizeit opfern um anderen zu helfen und dafür nicht einmal einen cent verlangen, traurig 🙁 die leute die sich darüber aufregen, sollten doch selber zur feuerwehr gehen, dann machen sie sich auch gleich nützlich, wenns ja dann schon wach sind

    Auf diesen Kommentar antworten
  18. Unglaublich wie bescheuert die Menscheit geworden ist.

    Auf diesen Kommentar antworten
  19. bei uns nix anderes… leserbriefe in der zeitung und so aber was will man machen

    Auf diesen Kommentar antworten
  20. Armes Deutschland!
    Als ob es keine ANDEREN Probleme gibt!

    Die Deppen von der Feuerwehr Riskieren ihr Leben für euch aufgeweckten Mitbürger.

    Hoffentlich braucht ihr Sie nicht auch irgendwann mal!

    Könnte ja sein das ihr dabei wieder geweckt werdet!!!

    Unvorstellbare Armut

    Auf diesen Kommentar antworten
  21. Schade das man die Sirenen nicht noch lauter machen kann….

    Auf diesen Kommentar antworten
  22. Das hat nichts mit Dummheit zu tun, sondern mit Unwissenheit. Beleidigungen gegenüber der Bevölkerung bringt gar nichts. Mich ärgern diese Nachfragen auch, aber wenn man es erklärt, aktzeptieren es die Meisten. Und ein paar Leuten wird man es nie recht machen können.

    Auf diesen Kommentar antworten
  23. War bei uns in der Stadt auch schon Thema. ..
    Aber wehe bei den Leuten brennt es.

    Auf diesen Kommentar antworten
  24. Wieder das beste Indiz dafür das in unserer Welt immer mehr Egoisten leben, die nur an sich denken.
    Aber das gleiche Problem haben wir bei uns auch es klagt jemand weil die Sirene Ihn plötzlich stört.

    Auf diesen Kommentar antworten
  25. ….da fällt einem nichts mehr zu ein!!! Demnächst sollte dann doch auch bitte die FW keinen krach bei Einsätzen machen 😉 am besten die Pumpen und Drehleitern mit Muskelkraft bedienen und selbstverständlich die Fahrzeuge zu E-ort schieben da ja die Dieselmotoren die Mitbürger aus dem wohl verdienten Schlaf reissen könnte.

    Auf diesen Kommentar antworten
  26. Ich hasse sowas wie die pest. Man das ist bestimmt wieder das dämliche renterpack was eh genug zeit hat ne da werden sie wach von Sirenen könnte kotzen bei sowas.

    Auf diesen Kommentar antworten
  27. Blöde gibt’s doch überall. Des is echt unglaublich! Unsereins fährt da raus und riskiert sein Leben für andere und dann gibt’s da immer no welche die nörgeln. Die würden ganz schön jammern wenn zu dene keiner käm!

    Auf diesen Kommentar antworten
  28. da hilft nur eines: Adresse der Beschwerdeführer in der Einsatzleitstelle registrieren und wenn es da dann mal brennt, eben keine Sirene laufen lassen. Mal schaun, wer dann überhaupt gelaufen kommt um zu helfen…

    Auf diesen Kommentar antworten
  29. Unvorstellbar, dabei informiert die Sirene nicht nur Feuerwehrangehörige, sondern warnt sie auch die Bevölkerung vor Gefahren etc. Es ist ja so als würden Bürger verlangen alle Ampeln abzuschalten, weil diese Wartezeit beanspruchen.
    Das sind meist aber diejenigen, die sich beschweren wenn die Feuerwehr “viel zu lange braucht”, wenn sie mal selbst betroffen sind.
    Man sollte anbieten, demnächst bei denjenigen mit Löscheimern zu löschen, denn den Mitarbeitern in der Produktionsstätte der Hydrantenschlüssel ist es in der Fertigung bestimmt auch zu laut/warm.

    Auf diesen Kommentar antworten
  30. Wie blöd sind diese Anwohner? Diese Anwohner sollten mal Hilfe brauch und Keiner darf alarmiert (per Sirene) werden!!!

    Auf diesen Kommentar antworten
  31. Traurig! Die Leute die sich beschweren, sind genau die, bei denen es nicht schnell genug geht, wenn bei Ihnen selbst was ist!

    Auf diesen Kommentar antworten
  32. Pressluft am morgen vertreibt kummer und sorgen… 🙂

    Auf diesen Kommentar antworten
  33. ……und die Dummheit ist weiter auf dem Vormarsch !!! 🙁

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren