“Verpisst euch”: Hochzeitsgäste attackieren Feuerwehrleute

Pliening (BY) – Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Pliening (Landkreis Ebersberg) sind in der Nacht auf Sonntag bei einem Einsatz auf einer Hochzeitsfeier von Gästen beschimpft und attackiert worden. Wie die Feuerwehr mitteilte, hatte eine nicht angemeldete Nebelmaschine die automatische Brandmeldeanlage im Veranstaltungsgebäude ausgelöst.

Als das erste Feuerwehrfahrzeug kurz nach der Alarmauslösung den Einsatzort erreichte, wurden die Einsatzkräfte von den Partygästen massiv beschimpft und tätlich angegangen. „Verpisst euch!“, habe es geheißen. Feuerwehrleute seien an der Schulter gepackt und angerempelt worden. “Die haben einen regelrecht in die Mangel genommen”, beschreibt Christian Erl, Kommandant und Einsatzleiter, die Situation.

gib-der-gewalt-keine-chance_01Was tun bei Gewalt im Einsatz?

Hilfreiche Tipps bietet der Ratgeber:

“Gibt der Gewalt keine Chance!”

>>Gleich hier bestellen!<<

Nur mit Mühe sei es den Kameraden gelungen, die Lage mit “ein paar” einsichtigen Gästen zu deeskalieren. „Solche Übergriffe kannten wir bislang nur aus der Presse von anderen Feuerwehren. Grundsätzlich springen wir auch nachts aus dem Bett und kommen unseren Mitbürgern zu Hilfe“, heißt es in der Pressemitteilung der Feuerwehr.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Die Plieninger Einsatzkräfte war mit 2 Fahrzeugen und 23 Ehrenamtlichen im Einsatz.

© FFW Pliening
Die Feuerwehrleute erreichten kurz nach der Alarmierung um 0.20 Uhr den Einsatzort. Symbolfoto: Feuerwehr Pliening
Ein Kommentar zu ““Verpisst euch”: Hochzeitsgäste attackieren Feuerwehrleute”
  1. Jürgen Henning

    Das Einsatzkräfte von Gehirnlosen Menschen angegriffen werden, ist ja nichts neues. Hochzeitsgäste die von einem jungen Paar eingeladen wurden, den schönsten Tag ihres Lebens zu feiern, waren entweder stockbesoffen, oder haben das absichtlich gemacht, weil sie das junge Glüch nicht wollten.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: