Unbekannte stoßen Feuerwehranhänger über Böschung

Garsten (Österreich) – Randalierer haben in der Nacht zu Samstag auf dem Gelände der Feuerwehr im österreichischen Garsten (Bezirk Steyr-Land) gewütet. Der oder die bislang unbekannten Täter schoben einen Feuerwehranhänger eine Böschung hinab. Mit einem Kran bargen die Kameraden ihr Fahrzeug.

FF_Garsten_Anhänger

Die Tat geschah gegen 3.30 Uhr in der Nacht. Da lag der im Freien abgestellte Transportanhänger auf der Seite in einem benachbarten Garten des Feuerwehrhauses. Wie die Feuerwehr angibt, stand der Anhänger zuvor mit Unterlegkeilen gesichert neben dem Feuerwehrhaus. Irgendjemand muss den Zweiachser also mutwillig in Bewegung gesetzt haben, so dass er die steile Böschung mehrere Meter tief hinunterstürzte.

Die Kameraden aus Steyr halfen am Vormittag mit ihrem schweren Rüstfahrzeug (vergleichbar mit einem Rüstwagen-Kran) bei der Bergung. Mit dem Ladekran des Fahrzeuges hoben sie den Anhänger wieder hoch auf das Feuerwehrgrundstück. Die Feuerwehr erstatte bei der Polizei Anzeige wegen schwerer Sachbeschädigung.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: