Motorola für Niedersachsen

Idstein (HE) – Niedersachsen ist bei der Einführung des behördlichen Digitalfunks einen Schritt weiter. Im jüngsten Vergabeverfahren für Endgeräte konnte der Zuschlag nun an Motorola Solutions im hessischen Idstein vergeben werden. Insgesamt 9.700 TETRA-Digitalfunkgeräte, inklusive Zubehör und Serviceleistungen, werden in einem Zeitraum von vier Jahren an die Polizei sowie Landkreise, Städte und Gemeinden in Niedersachsen ausgeliefert.

Motorola Handfunkgerät MTP830-FuG“Wir freuen uns, dass wir mit unseren TETRA-Digitalfunklösungen für eine sichere und zuverlässige Kommunikation von Polizei und Kommunen in Niedersachsen sorgen können”, sagte Peter Damerau, Projektdirektor BOS der Motorola GmbH. “Niedersachsen folgt damit anderen Bundesländern wie Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Thüringen sowie dem Bundesinnenministerium, die sich bereits für TETRA-Digitalfunklösungen von Motorola entschieden haben”, so Damerau weiter.

Wie Motorola weiter mitteilt, werden zukünftig in Niedersachsen Handfunkgeräte vom Typ MTP830 FuG und MTP850 FuG zum Einsatz kommen. Fahrzeuge werden mit den Geräten MTM800 FuG ausgestattet. Die Technologie wurde speziell nach den Anforderungen deutscher Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) entwickelt. Motorola will so die sichere, zuverlässige Sprach- und Datenkommunikation der niedersächsischen Polizei und Kommunen gewährleisten. Der Polizeipräsident der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsens, Dr. Christian Grahl, hebt die “besonders intuitive Bedienbarkeit und die Einhaltung höchster Sicherheitsstandards” der TETRA-Geräte von Motorola hervor. (Foto: Motorola Solutions)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: