SOS-App im Notfall bewährt

Düsseldorf (NW)  – Die Protegon GmbH aus Düsseldorf bietet für iPhones, iPads und Smartphones mit dem Betriebssystem Android eine Notruf-Applikation (kurz: App) an. Der Notruf wird an eine Sicherheitszentrale gesendet, die kann den Absender auf fünf Meter genau orten.

Die SOS-Applikation für iPhone, iPad und Android-Smartphones hat sich erstmalig im Notfall bewährt. Bei einem schweren Unfall in Bayern ortete das System einen Ersthelfer und schickte professionelle Hilfe. Foto: Protegon GmbHDas System habe nach Aussage des Herstellers bereits bei einem echten Notfall erfolgreich Hilfe geleistet. Auf der Autobahn 9 in Bayern kam es zwischen Allershausen und Schweitenkirchen zu einem schweren Auffahrunfall. Ein Ersthelfer aus Mönchengladbach nutzte die App zum Notruf, auch ein Foto von dem Unfall wurde gleichzeitig mit übermittelt.

Das System ortete den Absender, somit konnte bis auf fünf Meter genau der Standort bestimmt werden. Die Zentrale rief den Ersthelfer nach wenigen Sekunden zurück. Nach kurzer Rücksprache erfolgte die Alarmierung der Rettungskräfte. Wie Protegon mitteilte, erreichten die Retter nach acht Minuten den Unfallort und übernahmen die Versorgung der Unfallopfer. (Foto: Protegon GmbH)

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Auf dem Iphone läuft nicht Android sonder IOS !

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Das ist schon richtig, so wie’s da steht:
    “Die Protegon GmbH aus Düsseldorf bietet für iPhones, iPads UND Smartphones mit
    dem Betriebssystem Android[…]”
    Die App gibt es also für Geräte von Apple und eben noch für Android-Geräte 😉 .

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: