Profis helfen bei Silobränden

Essen (NW) – Brände in Siloanlagen stellen für die Feuerwehren meistens eine besondere Herausforderung dar. Denn Brandeinsätze in geschlossenen Lagerbehältern erfordern ein besonderes Know-How und die entsprechende Technik. Ab sofort stehen die DMT und die Westfalen AG in Notfällen und auch präventiv zur Verfügung und leisten Hilfe vor Ort.

Neue Kooperationspartner: Heinz Gerd Körner, Vorsitzender der DMT-Geschäftsführung, und Bernd Balink, Leiter des Bereichs Gase Inland bei der Westfalen AG. (Foto: DMT)Viele Einsatzleiter wissen, dass man Silobrände mit speziellem Gas ersticken kann. Doch woher bekommt man in kürzester Zeit ein solches Inertgas in ausreichender Menge? Auch an die richtige Messtechnik muss gedacht werden. Um die Einsatzkräfte tatkräftig mit Wissen, Technik und  Löschmittel zu unterstützen haben nun die DMT GmbH und Co.KG, eine Tochtergesellschafft des TÜV Nord, sowie das Energieversorgungsunternehmen Westfalen AG eine Kooperation geschlossen.

Zukünftig kann die Hilfe beider Kooperationspartner über eine Notruf-Nummer angefordert werden. Je nach Lage wird dann die benötigte Menge Gas, beispielsweise Stickstoff, und die dazugehörige Sicherheitstechnik an den Einsatzort geliefert. Weiterhin engagiert sich die Kooperation auch im vorbeugenden Brandschutz und kann gemeinsam mit dem Silobetreiber im Vorfeld entsprechende Planungen anstellen, um im Einsatzfall noch schneller reagieren zu können.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: