Ziegler Werkfeuerwehr hilft den Flutopfern

Giengen an der Brenz (BW) – Am Mittwochmorgen um 6 Uhr rückte die Werkfeuerwehr der Firma Albert Ziegler mit sechs Kräften und einem Löschgruppenfahrzeug (LF) 10/6 zur Unterstützung der Kameraden in der vom Hochwasser besonders stark betroffenen Region Passau aus. Zwar geht das Wasser dort schon wieder zurück, zu tun gibt es immer noch genug.

Kräfte der WF Albert Ziegler rückten am Mittwochmorgen zum Hochwassereinsatz nach Passau aus. Foto: Ziegler
Kräfte der WF Albert Ziegler rückten am Mittwochmorgen zum Hochwassereinsatz nach Passau aus. Foto: Ziegler

“Ziegler bietet den Flutopfern Hilfe an, um diese schwierige Situation bewältigen zu können”, so Yvonne Fritsch von der Unternehmens-Kommunikation. Die sechs Einsatzkräfte werden zunächst für die Dauer von zwei Tagen für die Hilfe vom Unternehmen freigestellt. Ihr Löschgruppenfahrzeug ist zusätzlich zur üblichen Beladung mit drei Tauchpumpen nebst Zubehör ausgerüstet worden. (Informationen und Foto: Albert Ziegler GmbH & Co. KG)

Kommentar zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: