Wieder Rettungssätze bei Einbrüchen gestohlen

Bochum-Wattenscheid (NW) – Zum zweiten Mal binnen weniger Tage haben Einbrecher dieselbe Feuerwache in Bochum-Wattenscheid heimgesucht. In beiden Fällen entwendeten die Täter jeweils einen hydraulischen Rettungssatz von einem Rüstwagen. In den vergangenen Wochen gab es weitere Einbrüche bei Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen.

Polizei. Symbolfoto: Thomas WeegeBetroffen war die Feuerwache an der Grünstraße in Bochum. Die unbekannten Täter hebelten nach Angaben der Polizei in der Nacht zu Dienstag eine Tür zur Fahrzeughalle auf. Offenbar gingen sie gezielt den Rüstwagen an. Ermittler aus dem Bochumer Einbruchskommissariat (KK 13) prüfen nun, ob ein Zusammenhang zu dem Einbruch zwischen dem 24. und 25. September besteht. Damals hatten die Täter ebenfalls einen hydraulischen Rettungssatz gestohlen, der sich auf demselben Fahrzeug befand.

Anfang September kam es zu einem ähnlichen Einbruch bei der Feuerwehr Selm (Kreis Unna). Auch hier verschwand ein Rettungssatz. Nur kurz darauf kam es zu weiteren Einbrüchen im selben Landkreis. Betroffen waren die Feuerwehren in Bergkamen und Holzwickede.

Zeugenhinweise im Fall von Bochum-Wattenscheid werden von der Polizei unter der Rufnummer 0234/909-4131 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) entgegengenommen.

Ähnliche Artikel zum Thema:

2 Kommentare zu “Wieder Rettungssätze bei Einbrüchen gestohlen”
  1. @ Redaktion: vielleicht wäre es sinnvoll den Artikel etwas zu ergänzen! Hergang?

    Da es sich um eine Wache der BF handelt…

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: