Elf Monate nach BASF-Unglück

Werkfeuerwehrmann erliegt seinen Verletzungen

Ludwigshafen (RP) – 11 Monate nach dem Explosionsunglück bei der BASF in Ludwigshafen ist ein Feuerwehrmann in der Nacht zu Montag seinen schweren Verletzungen erlegen.

Symbolfoto: O. Preuschoff

“Ich bin zutiefst betroffen, dass wir unseren Mitarbeiter verloren haben. Wir haben bis zuletzt gehofft, dass er seine Verletzungen überwinden wird, und trauern mit seiner Familie und seinen Angehörigen”, sagt Kurt Bock, Vorsitzender des BASF-Vorstands.

Die Mitarbeiter der BASF in Ludwigshafen haben heute um 11 Uhr mit einer Schweigeminute an den verstorbenen Feuerwehrmann gedacht.

Drei weitere Feuerwehrmänner sind bei der Explosion am 17. Oktober ums Leben gekommen.

BASF Ludwigshafen: Zwei tote Feuerwehrmänner, sechs Schwerverletzte

Weiterer Feuerwehrmann stirbt nach BASF-Unglück

2 Kommentare zu “Werkfeuerwehrmann erliegt seinen Verletzungen”
  1. Wow. 11 Monate im Krankenhaus. Und nicht überlebt. Schade. Mein Beileid.

  2. Christian

    Mein Beileid den Angehörigen, Kameraden der Feuerwehr und den Kollegen. Ich wünsche viel Kraft für die schwere Zeit.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: