Wald- und Flächenbrände fordern Wehren

Berlin – Diverse Male mussten Feuerwehren rund um das Wochenende ausrücken, um Waldbrände und Flächenbrände zu  löschen. In weiten Teilen Ostdeutschlands galt am Montag die höchste Waldbrandgefahrenstufe. Doch Besserung ist in Sicht, in den kommenden Tagen soll es regnen.

Am Montag brannte eine rund 2.500 Quadratmeter Fichtenschonung im Bereich zwischen Remscheid und Wuppertal (NW). Die Feuerwehr musste mehrere Wasserförder-Leitungen über lange Wegstrecken aufbauen, zudem kamen geländetaugliche Tanklöschfahrzeuge im Pendelverkehr zum Einsatz.

Link zum Thema:

Bereits am Sonntagnachmittag gerieten zwei Moorflächen bei Damme (Kreis Vechta, NI) in Brand. Rund 150 Feuerwehrleute mit 30 Fahrzeugen aus zwei Landkreisen rückten an, um das Feuer zu löschen. Nach knapp drei Stunden galt das Feuer als gelöscht. Die Brandursache ist nach Polizeiangaben noch unklar.

Eine kleinere Waldbodenfläche stand am Sonntagvormittag in Ratingen (NW) in Flammen. Es genügte ein C-Rohr, um das Feuer zu bekämpfen. Aufgrund der Meldung über einen Waldbrand waren Berufsfeuerwehr und der Standort Ratingen-Lintorf ausgerückt.

Für die kommenden Tage sagen Metereologen Niederschläge voraus. Dadurch sowie durch das weiter wachsende frische Pflanzengrün soll die Waldbrandgefahr auf ein Minimum zurückgehen.

Waldbrand zwischen Remscheid und Wuppertal am Montag. Ein Feuerwehrmann führt Nachlöscharbeiten durch. Foto: Ralf Kollmann
RALF KOLLMANN
Waldbrand zwischen Remscheid und Wuppertal am Montag. Ein Feuerwehrmann führt Nachlöscharbeiten durch. Foto: Ralf Kollmann
2 Kommentare zu “Wald- und Flächenbrände fordern Wehren”
  1. Florian

    Hallo feuerwehrmagazin,

    auf dem oben gezeigten Bildes ist sicher ein Mitarbeiter der Forstwirtschaft zu sehen. Denn ein Feuerwehrmann hat eine andere Bekleidungsordnung (Sicherheitsaspekt!). Aber die o.g. Waldbrände sind sicher nicht die Letzten in diesem Jahr.

    Mir freundlichen Grüßen

    Florian

  2. Redaktion Feuerwehr-Magazin

    Hallo Florian,

    soweit wir das beurteilen können, handelt es sich um ein Mitglied der Berufsfeuerwehr Remscheid (so ist es zumindest auf dem T-Shirt zu lesen).

    Freundliche Grüße aus der
    Feuerwehr-Magazin-Redaktion

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: