Versicherung sponsert Rauchverschlüsse

Hannover/Nordhorn – Die VGH-Versicherung hat den Feuerwehren Emlichheim und Nordhorn (Kreis Grafschaft Bentheim) jeweils einen mobilen Rauchverschluss gestiftet. Eine Spende, die sich für den Gönner durchaus rechnen könnte. Der Rauchverschluss soll Schäden durch Brandrauch minimieren.

Übergabe der von der VGH gestifteten Rauchverschlüsse. Foto: Holger Schmalfuß / FeuerwehrDie Verschlüsse bestehen im Wesentlichen aus einer Fixierungseinrichtung und einem Rauchvorhang, der von der Feuerwehr im Türrahmen einer rauchbeaufschlagten Wohnung angebracht wird. Wenn der eindringende Atemschutztrupp die Tür öffnet, kann der Qualm weitgehend in der Wohnung zurückgehalten werden. “Durch das Einsetzen der Rauchabschlüsse wird ein großer Rauchschaden in nicht betroffenen Gebieten verhindert”, zitiert die Feuerwehr Nordhorn in einer Pressemitteilung den Vizepräsidenten des Niedersächsischen Landesfeuerwehrverbandes Karl-Heinz-Schwarz.

Die Verschlüsse waren den Feuerwehren in der vergangenen Woche übergeben worden. Die Feuerwehr Nordhorn erhielt einen wegen der großen Einwohnerzahl, die FF Emlichheim insbesondere einen weiteren wegen der großer Alten- und Pflegeheimen in deren Brandschutzbezirk. Wie die Feuerwehr Nordhorn mitteilte, will die VGH in den nächsten Jahren weitere Rauchverschlüsse sponsern.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: