Tür-Werkzeug im Rucksack

Türöffnungsrucksack "Alfa".Dietzenbach (HE) – Türöffnung im vierten Stock. Und wer trägt die Werkzeugkoffer hoch? Als bequeme Lösung bietet Firetools den „Türöffnungsrucksack Alfa“ an. Das Konzept stammt von Alexander Wohmann vom Ausbilderteam des „Türöffnungsseminars Hofheim“. Im Rucksack können die wichtigsten Werkzeuge untergebracht werden.

Zusätzlich bietet ein kleiner Stauraum Platz für weiteres Equipment. Um auch bei seltener Benutzung und unerfahrenen Einsatzkräften den Einsatzablauf schnell zu vergegenwärtigen, sind alle Schritte des Türoffnens bzw. alle entnehmbaren Innentaschen geordnet und farbig in Form eines Ampelsystems markiert. Auch eine individuelle Entnahme der Werkzeuge ist möglich. Die Taschen im Rucksack können einzeln geändert und umsortiert werden. Daher ist auch die Ergänzung mit neuem Werkzeug kein Problem – im Unterschied zu Koffersystemen mit Schaumstoffausschnitten, die häufig für viel Geld neu beschafft oder geändert werden müssen. Zur Unterscheidung von den oft verwendeten Notfallrucksäcken wählten die Entwickler die Außenfarbe Grau. Der Rucksack ist in drei Varianten erhältlich: komplett gefüllt mit Schulung, nur komplett gefüllt oder leer. Zur Füllung gehören neben Türöffnungs-Spezialwerkzeug unter anderem ein Geradeschleifer und ein Akkuschrauber. Preis: zirka 1.995 Euro (komplett gefüllt).

 Informationen: Firetools e.K., Karlstraße 12, 63128 Dietzenbach, eMail info@firetools.de, Internet www.firetools.de oder www.tueroeffnungsseminar.de

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: