Strom an bei Alarm

Polling (BY) – „Alarmzusatz AZ-10“ nennt Nachrichtentechnik Emmerl ein Gerät, das über das Ladegerät eines Funkmeldeempfängers zahlreiche Funktionen ansteuern kann. So schaltet der „AZ-10“ bei Alarm beispielsweise das Licht ein, betätigt den Türöffner, öffnet Tore und Schranken oder löst eine SMS-Benachrichtigung aus. Außerdem ist das Gerät mit einer abschaltbaren Alarmpfeife ausgestattet, die je nach eingestellter Lautstärke und Zeiteinstellung ertönt.

Aktiviert elektrische Geräte, wenn der Funk-meldeempfänger auslöst: „Alarmzusatz AZ-10“ von Nachrichtentechnik Emmerl. Foto: Nachrichtentechnik EmmerlVoraussetzung für den Betrieb ist, dass der Meldeempfänger im Ladegerät steckt. Die eingebaute 230-Volt-Steckdose des „AZ-10“ schaltet beim Alarm für die vorgewählte Zeit (eine Sekunde bis Dauerbetrieb) ein.

Für zusätzliche Ansteuerungen befindet sich am Alarmzusatz noch eine neunpolige SUB-D-Buchse. An diese können Benutzer externe Taster für „Ein“ und „Aus“ anschließen sowie den Relaisausgang nutzen.

Der „AZ-10“ wird einfach an die fünfpolige DIN-Buchse gängiger Ladegeräte von Swissphone, Motorola, Oelmann und Bosch angesteckt. Zum Lieferumfang gehören ein Anschlusskabel (Länge: ein Meter) für das Ladegerät mit fünfpoligem DIN-Stecker sowie ein Netzkabel. Preis (Interschutz-Messepreis bis zum 30. Juni 2010): zirka 142 Euro.

Informationen: www.emmerl.de und auf der Interschutz, Halle 3, Stand H69

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: