Plakataktion: 112 Prozent Zukunft

Kiel – In Schleswig-Holstein starteten Landesfeuerwehrverband (LFV) und Jugendfeuerwehr (JF) eine weitere Aktion zur Mitgliedergewinnung. Großflächen-Plakate machen seit Freitag landesweit Werbung für die Feuerwehren und ihre Nachwuchsgruppen. Ministerpräsident Peter-Harry Carstensen und Landesbrandmeister Detlef Radtke klebten persönlich das erste der neun Quadratmeter großen Plakate auf eine Stellwand direkt vor dem Innenministerium.

Ministerpräsident Peter-Harry Carstensen und Landesbranddirektor Detlef Radtke kleben Plakat auf. Foto: Bauer/LFVAuf dem Bild präsentieren junge Feuerwehrleute aus Einsatz- und Jugendabteilung den neuen Slogan „Jugendfeuerwehr – 112% Zukunft“. „Gerade vor dem Hintergrund der im Raum stehenden enormen finanziellen Kürzungen des Landes für Jugendverbände, dürfen wir nicht nachlassen, auf die besondere Bedeutung der Jugendfeuerwehren für die Jugendarbeit im allgemeinen und zusätzlich den Erhalt des flächendeckenden Brandschutzes hinzuweisen“, betont Radtke.

“Ich würde mich freuen, wenn auch Unternehmen und Arbeitgeber überall im Land nach Kräften das Ehrenamt fördern“, fügte Ministerpräsident Peter Harry Carstensen bei der Enthüllung des ersten Plakates hinzu. Die Plakatkampagne wird gefördert vom Innenministerium Schleswig-Holstein, der Ströer Deutsche Städte Medien GmbH und dem „Hansa-Park“.

Bereits seit fünf Jahren sind LFV und JF in Sachen Mitgliederwerbung sehr aktiv. Erste Erfolge sind sichtbar: Die bis vor zwei Jahren stetig gefallen Mitgliederzahlen in den Wehren konnten im vergangenen Jahr erstmals deutlich gesteigert werden. Auch die Mitgliederzahlen in den Jugendfeuerwehren beschreiben eine leichte Steigerung. (Quelle/Foto: Bauer, LFV)

Ein Kommentar zu “Plakataktion: 112 Prozent Zukunft”
  1. Hartmut Müller-Tolk

    Ich bezweifle, dass Plakate der zeitgemäß beste Weg sind, um neue Mitglieder für die Jugendfeuerwehren zu gewinnen.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: