Pauken für den ABC-Einsatz

Weidenau (NW) – Die Feuerwehren der Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe haben am Samstag die Schulbank an der Universität in Siegen-Weidenau gedrückt. Auf dem Unterrichtsplan standen atomare, biologische und chemische Gefahren. Der Adolf-Reichwein-Campus der Universität hatte hierzu erstmalig zu einem Symposium eingeladen.

Entsorgung von Giftmüll, Flüssiggase, Verdampfung und Ausbreitung von Gefahrstoffen, Informationsbeschaffung im ABC-Einsatz, die Beständigkeit von Materialien, die Dekontamination im ABC-Einsatz und Erste Hilfe im Gefahrguteinsatz lauteten die Titel der Vorträge und praktischen Versuche. Die Dozenten stammen selber aus den Reihen der Feuerwehren in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe oder sind studierte Chemiker oder Experten auf ihrem Gebiet. Die rund 100 Teilnehmer wurden in mehrere Gruppen aufgeteilt und nahmen reihum an den Unterrichtseinheiten teil.

Die Organisatoren sind von diesem Fortbildungskonzept überzeugt und wünschen sich solch ein Symposium für alle Einsatzkräfte in Deutschland. Auch die Teilnehmer waren begeistert. Besonders die praktischen Vorführungen, wie beispielsweise einer Staubexplosion, beeindruckten die Feuerwehrleute sehr und veranschaulichten die möglichen Gefahren, die auf die Feuerwehrleute im Einsatz lauern. (Foto: Jörg Büdenbender)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: