Orkan über Norddeutschland

Offenbach/Hamburg – Norddeutschland, insbesondere Schleswig-Holstein und die küstennahen Gebiete Niedersachsens, müssen heute mit einem Orkan rechnen. Ab dem Nachmittag ist auch die Ostseeküste betroffen. Der Deutsche Wetterdienst hat eine Unwetterwarnung herausgegeben und rechnet insbesondere in Nordfriesland mit Böen von mehr als 120 Kilometern pro Stunde.

Obwohl der Wind schon jetzt zunimmt, sind bislang noch keine größeren Schäden bzw. Feuerwehreinsätze bekannt geworden. Ab dem Nachmittag werden im Küstenumfeld die stärksten Böen erwartet. An der nordfriesischen Küste kann es zu einer Sturmflut kommen (anderthalb Meter über dem mittleren Tidehochwasser). Sturmtief “Jürgen” wird jedoch auch in der norddeutschen Tiefebene zu spüren sein, hier rechnen die Experten mit Spitzenböen um 80 km/h. Auf dem Brocken ist ein schwerer Orkan um 150 km/h möglich. An der Ostseeküste werden Böen um 11 Bft erwartet. In der Nacht zu Donnerstag soll der Wind wieder deutlich nachlassen.

Hat der Sturm bei Ihnen Auswirkungen? Gibt es sturmbedingte Einsätze? Schreiben Sie uns: online[at]feuerwehrmagazin.de – oder nutzen Sie die Kommentarfunktion (oben rechts klicken).

Ein Kommentar zu “Orkan über Norddeutschland”
  1. Moin aus Hamburg,

    hier stürmt es ganz ordentlich – Mülltonnen fliegen durch die Gegend, ein paar Äste ebenso – bin ganz froh, wenn es weiter feuerwehrtechnisch ruhig bleibt! 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: