Online-Tipp: Einsatz in Orlando

Orlando (USA) – Ein Clip bei YouTube zeigt einen dramatischen Einsatz des Orlando Fire Departments aus der Perspektive der Notrufzentrale. Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus ist eine Mutter mit ihren vier Kindern in Ihrem Appartement regelrecht eingeschlossen. Die Disponenten halten mit Ihr telefonischen Kontakt während die Situation immer gefährlicher wird.

Ein erster Anrufer meldet der Feuerwehrleitstelle ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus. Das Feuer sei in einem Obergeschoss ausgebrochen, mittlerweile stünde das gesamte Gebäude in Flammen. Eine Disponentin alarmiert ein Großaufgebot an Einsatzkräften, darunter drei Löschfahrzeuge, zwei Drehleitern sowie spezielle Rettungskräfte.

Kurz darauf ruft eine Frau in der Leitstelle an. Sie bewohnt das Appartement J in der Anlage und ist mit ihren vier Kindern vom Rauch eingeschlossen. Direkt vor ihrer Wohnung brennt es. Die Mutter ist mit ihren Kindern ins Badezimmer gegangen, weil dies der einzig rauchfreie Raum sei. Eine Disponentin versucht direkt, sie zu beruhigen und behält die Frau in der Telefonleitung.

Umgehend werden die anrückenden Kräfte darüber informiert, dass sich noch Personen in Appartement J befinden. Dann alarmiert die Zentrale weitere Einsatzkräfte, unter anderem ein Spezialfahrzeug mit Atemschutzgeräten.

Bereits 3.40 Minuten nach der Alarmierung treffen die ersten Kräfte ein. Sie geben Rückmeldung: vier Wohneinheiten brennen. Die Disponenten versuchen unaufhörlich, die Bewohnerin am Telefon zu beruhigen. Als sie berichtet, dass der Rauch sich im ganzen Appartement verteilt hat, gibt ein Disponent ihr die Anweisung, Handtücher zu bewässern und damit die Türschlitze abzudichten. Wiederholt fragt er nach, ob sich es im Badezimmer auch schon brennt.

Die Panik bei der Bewohnerin wird größer, die Kinder schreien im Hintergrund. „Wir kommen, so schnell wir können“, betont ein Disponent. „Bleiben Sie weg von der Tür!“ Das Gespräch wird unterbrochen.

Doch es kommt zum Happy End: Zirka 8.30 Minuten nach der Alarmierung rettet die Feuerwehr die fünf Personen über eine Drehleiter. Alles richtig gemacht. Aber das Video zeigt, wie dramatisch sich die Einsätze für die Mitarbeiter in den Notrufzentralen entwickeln können.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: