Niedersachsen übernimmt Bremer Prävention

Bremen – Die Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen (FUK) übernimmt künftig die Präventionssteuerung der Feuerwehren im Lande Bremen. Das besiegelten Sven Broska, Stellvertretender Geschäftsführer der Unfallkasse Freie Hansestadt Bremen, und Thomas Wittschurky, Geschäftsführer der FUK, am Donnerstag in luftiger Höhe: Auf einer Drehleiter auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Neustadt unterzeichneten sie die Vereinbarung und tauschten symbolisch die Papiere untereinander aus.

Foto: Thomas Wittschurky (links), Sven Broska (rechts) und Karl-Heinz Knorr. Foto: FUKDie Vereinbarung bezieht sich auf ein Zukunftskonzept der Unfallversicherungsträger. “Hier geht es darum, den vorhandenen Sachverstand in der Aufgabenwahrnehmung optimal zu nutzen”, sagt Sven Broska, stellvertretender Geschäftsführer der Unfallkasse Freie Hansestadt Bremen. Genau das sei mit der neuen Vereinbarung geglückt: Die FUK habe ein Fachwissen, welches für die Präventionssteuerung in den Feuerwehren effektiv genutzt werden könne. Broska: “Die Erfahrungswerte der Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen sind für unsere Präventionsarbeit eine enorme Bereicherung.”

Mit dem neuen Vertrag werde die Prävention der Feuerwehren in Bremen und Bremerhaven nun von Hannover aus koordiniert – eine Aufgabe, die bisher in den Händen der Unfallkasse Bremen lag. Sie umfasst unter anderem die Beratung über Maßnahmen zur Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten, ebenso wie die richtige Schulung und Ausbildung von Sicherheitsverantwortlichen. “Die knapp 700 Versicherten aus Bremen und Bremerhaven werden nun mit den 217.000 Versicherten aus Niedersachsen zusammengefasst”, so Broska.

Zahlreiche Vertreter der Feuerwehren waren bei der Vertragsunterzeichnung anwesend: Während Karl-Heinz Knorr, Leitender Branddirektor der Berufsfeuerwehr Bremen, beide Vertragspartner in die Luft begleitete, verfolgten Herbert Paul, Geschäftsführer des Landesfeuerwehrverbandes Bremen, Detlef Scharf von der Jugendfeuerwehr und Marcus Schleef von der Freiwilligen Feuerwehr das Spektakel auf der Drehleiter vom Boden aus. (Text und Foto: FUK)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: