Acht Tote bei neuen Waldbränden in Russland

Moskau (Russland) – Im Süden Russlands sind erneut mindestens acht Menschen bei Waldbränden ums Leben gekommen. Über 800 Gebäude fielen den Flammen zum Opfer. In der Region rund um Wolgograd (vormals Stalingrad) wurde der Ausnahmezusand ausgerufen.

Ganze Dörfer mussten evakuiert werden. Mehr als 1.000 Menschen sind obdachlos. Auch nördlich von Wolgograd, rund um Saratow und Penza, entstanden neue Brände. Die Region rund um die russische Hauptstadt Moskau blieb bislang von neuen Waldbränden verschont.

Tags zuvor hatte das russische Zivilschutzministerium aufgrund der andauernden Hitzewelle vor neuerlichen Waldbränden gewarnt. Die Staatsanwalt ermittelt wegen Brandstiftung.

Insgesamt starben in den letzten Wochen bei den Waldbränden in Russland bereits über 50 Menschen.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: