Neue First Responder-Einheit gegründet

Klempau  (SH) – Insgesamt zwei Frauen und fünf Männer der Freiwilligen Feuerwehr Klempau haben am vergangenen Freitag ihre First Responder-Prüfung bestanden und werden künftig als Ersthelfer ausrücken. “Die ehrenamtliche First-Responder-Gruppe wird über die Integrierte Regionalleitstelle Süd (IRLS) Bad Oldesloe alarmiert, wenn der hauptamtliche Rettungsdienst seine Hilfsfristen nicht einhalten kann”, erklärt Rettungsassistent und Ausbildungsleiter Andrzej Kusz, dass System.

“Die jetzt ausgebildeten Helfer können eine professionelle Erstversorgung durchführen und wichtige lebensrettende Sofortmaßnahmen einleiten”, so Kusz weiter. Verschiedene Verletzungen und Notfallerkrankungen richtig erkennen und versorgen, Wiederbelebungsmaßnahmen einleiten und durchführen können – all diese Aufgaben und noch vieles mehr waren der Bestandteil der umfangreichen Ausbildung an insgesamt 20 Diensten, welche Kusz gemeinsam mit Rettungssanitäter Michael Jerzembek (FF Klempau) den angehenden “First Respondern” vermittelten.

Ausbildung umfasst 40 Stunden in Theorie und Praxis

“Neben der Theorie wurden auch viele praktische und realitätsnahe Notfallsituationen in der 40 Stunden umfassenden Ausbildung durchgespielt”, berichtet Notarzt Hans Krischer. Unter der Aufsicht von Krischer absolvierten die sieben Auszubildenden auch am Freitagabend ihre theoretische sowie ihre praktischen Prüfungen. Dankbar sind die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Klempau ihrer Gemeinde. “Die Gemeinde beschaffte uns die benötigte Ausrüstung sowie einen Defibrillator im Gesamtwert von über 2.000 Euro”, sagte Rettungssanitäter Michael Jerzembek. Das Einsatzgebiet der First Responder Klempau ist hauptsächlich die eigene Gemeinde einschließlich Klempau Siedlung. Auf Anforderung der IRLS können die speziell ausgebildete Feuerwehrsanitäter aber auch in den umliegenden Gemeinden als Ersthelfer eingesetzt werden.

Christian Nimtz
Die frisch ausgebildeten First Responder der Freiwilligen Feuerwehr Klempau mit ihren Ausbildern. (Reihe hi. v.l.) Torsten Rickert, Jörg Griebau, Gerd Rosenow, Rettungssanitäter Andrzej Kusz und Notarzt Hans Krischer. (Reihe vo.v. li.) Kathrin Heller-Haesloop, Michael Jerzembek, Anna Haesloop und André Kant. Foto: Christian Nimtz
2 Kommentare zu “Neue First Responder-Einheit gegründet”
  1. First Responder sind eine sinnvolle Ergänzung in unserem Rettungssystem ……wenn es das bei uns in der Gemeinde geben würde -ich wäre dabei !!!!;-)……also ich wünsche alles gute zur Gründung !!! Kommt immer gesund von den Einsätzen wieder.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: