Molotowcocktail fliegt gegen Feuerwehrhaus

Ulrichstein (HE) – Mysteriöser Vorfall in Hessen: Bislang unbekannte Täter haben gegen einen Gebäudekomplex in Ulrichstein (Vogelsbergkreis), in dem sich das Rathaus und das Feuerwehrhaus befinden, zwei Molotowcocktails geschleudert. Der Vorfall wurde erst am Mittwochmorgen entdeckt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Wie ein Polizeisprecher auf Anfrage von feuerwehrmagazin.de bestätigte, ereignete sich der Vorfall zwischen Dienstagabend 21.30 Uhr und Mittwochmorgen 7.30 Uhr. Offenbar gingen die Brandsätze im Eingangsbereich des Rathauses und vor einem der Tore in Flammen auf, das Feuer blieb jedoch unentdeckt und erlosch von alleine. Durch Rußanhaftungen entstand ein Schaden von geschätzt rund 1.500 Euro.

Von einem “Anschlag” wollte die Polizei nicht sprechen. “Wir gehen von Brandstiftung beziehungsweise versuchter Brandstiftung aus”, so der Polizeisprecher. Zu den möglichen Hintergründen der Tat konnte die Polizei keine Angaben machen. Die Ermittlungen laufen.

Brand in Ulrichstein: Unbekannte waren zwei Molotowcocktails, einer ging vor einem Tor der freiwilligen Feuerwehr in Flammen auf. Foto: Weitzel
Brand in Ulrichstein: Unbekannte waren zwei Molotowcocktails, einer ging vor einem Tor der freiwilligen Feuerwehr in Flammen auf. Foto: Weitzel
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: