Marathon-Fans bejubeln Feuerwehrleute

Hannover – Am Sonntag staunten die Zuschauer des Hannover-Marathons nicht schlecht. Im Teilnehmerfeld liefen Feuerwehrangehörige in Persönlicher Schutzausrüstung mit. Sogar Atemschutzgeräte hatten sie geschultert. Die zwei Frauen und 24 Männer rannten für den guten Zweck, eine Spende für den Verein für krebskranke Kinder e.V.

In sechs Staffeln traten die Läufer an und bewältigten die 42 Kilometer lange Strecke. Organisator Denny Ciharz, Feuerwehrmann aus Burgwedel (Region Hannover), sagt: “Unser Team bestand aus Berufs-, Flughafen-, Werk- und freiwilligen Feuerwehrleuten.” Aus sieben Bundesländern: Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Bremen, Bayern, Niedersachsen, Hamburg und Berlin.

Das Feuerwehrteam wollte Aufmerksamkeit erlangen und für Spenden werben. “Bislang kamen zirka 3.000 Euro zusammen”, berichtet Ciharz. Am 24. Juni feiert der Hannoveraner Kinderkrebsverein sein diesjähriges Sommerfest. Da möchte das Laufteam die Spende ergeben. “Natürlich können auch nach dem Marathon noch Spenden an den Verein übermittelt werden – unter dem Stichwort Feuerwehr-Kampagne”, sagt Ciharz.

Feuerwehrmagazin.de berichtet im Vorfeld:

8 Kommentare zu “Marathon-Fans bejubeln Feuerwehrleute”
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: