Libyen: über 100 Tote bei Flugzeugunglück

Tripolis (Libyen) – Am frühen Mittwochmorgen sind in der libyschen Hauptstadt Tripolis bei einem Flugzeugunglück über 100 Menschen getötet worden. Nach Aussage eines Sprechers der Flughafensicherheit ist das Flugzeug der staatlichen libyschen Fluglinie Afriqiyah Airways bei der Landung explodiert. Nur ein achtjähriger Junge aus den Niederlanden überlebte.

Der Zustand des Überlebenden sei stabil, teilten die Behörden mit. An Bord der Maschine vom Typ Airbus A330 haben sich nach ersten Angaben 94 Passagiere und elf Besatzungsmitglieder befunden. Das Flugzeug war aus Johannesburg in Südafrika gekommen. Es stürzte aus bislang ungeklärter Ursache direkt neben die Landebahn. Zum Zeitpunkt des Absturzes herrschten gute Wetterverhältnisse, lediglich wenige Wolken standen am Himmel.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: