Leitstelle in Aachen wird erweitert

Aachen (NW) – An der Feuerwehrwache Stolberger Straße in Aachen wird ein Erweiterungsneubau entstehen. Der Planungsausschuss hat in seiner Sitzung am Donnerstagabend einstimmig den Baubeschluss gefasst, der ein dreigeschossiges Gebäude in Nord-Süd-Richtung vorsieht. Notwendig wurde die Erweiterung durch die Zusammenlegung der Leitstellen in der Städteregion Aachen, wodurch ein höherer Platzbedarf entstanden ist.

Der Energieverbrauch des Gebäudes soll mit höchstens 20 Kilowattstunden pro Quadratmeter im Jahr den Passivhaus-Standard annähernd erreichen, an der Südfassade ist die Installation einer senkrechten Photovoltaik-Anlage vorgesehen. Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln des Konjunkturpaketes II, noch in diesem Jahr soll mit dem Bau begonnen werden.

Das Gebäude wird auf dem Feuerwehreigenen Betriebsgelände östlich des Hauptgebäudes errichtet. Die jetzt dort vorhandenen Unterstellflächen und die Lagerhalle werden abgerissen. „Der Betriebslärm wird durch die Gebäudekonstruktion erheblich abgesenkt werden, auch die Beeinträchtigungen der Nachbarn sind äußerst gering“, erläuterte Michael Ferber, technischer Geschäftsführer des Gebäudemanagements der Stadt Aachen, gestern im Ausschuss. Vorgesehen ist eine Vorhangfassade, keine Putzfassade, die Gebäudehöhe soll auf drei Geschosse begrenzt bleiben.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: