Leiter in Stromleitung: Mann getötet

Lüder (NI) – Ein 25-Jähriger ist in Lüder (Kreis Uelzen) durch einen Stromschlag getötet worden. Bei Dacharbeiten war der junge Mann mit einer Aluminium-Leiter in eine Stromleitung geraten. Ein Kollege erlitt schwere Verletzungen.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall am Mittwochabend in der Ortschaft Langenbrügge. Mehrere Handwerker eines Lüneburger Dachdeckerunternehmens hatten gegen 19.45 Uhr im Bereich eines Wohnhauses mit einer Aluminiumleiter hantiert. Dabei gerieten die Männer gegen eine 20-kV-Freileitung und erlitten einen Stromschlag. Für einen 25-jährigen Lüneburger kam jede Hilfe zu spät. Trotz Reanimationsversuchen starb er im Rettungswagen auf dem Weg ins Klinikum nach Uelzen. Ein 40-jähriger Lüneburger erlitt schwere Verletzungen und musste in eine Klinik nach Celle gebracht werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: