Karlsruhe: Spatenstich für neue Leitstelle

Karlsruhe (BW) – Baubeginn für eine neue Integrierte Leitstelle in Karlsruhe:  In einer der größten Leitstellen im Land Baden-Württemberg, sollen künftig jährlich rund 8.000 Feuerwehreinsätze und über 100.000 Einsätze im Rettungsdienst und Krankentransport disponiert und gesteuert werden. Innenminister Reinhold Gall nahm am Mittwoch den ersten Spatenstich auf dem Gelände der künftigen Hauptfeuerwache vor.

Reinhold GallDer Weg zur Integration der Leitstellen für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz in Karlsruhe sei mitunter langwierig und nicht immer einfach gewesen, sagte der Minister. Bereits im Jahr 2008 hätten vorbereitende Gespräche für eine gemeinsame Rettungsleitstelle im Stadt- und Landkreis stattgefunden. Der Durchbruch sei eng verknüpft mit dem Gesamtkonzept, diese auf dem Gelände der geplanten neuen Hauptfeuerwache der Stadt Karlsruhe anzusiedeln. “Hier entsteht an strategisch günstiger und prominenter Stelle am südöstlichen Stadteingang ein funktionaler und gleichzeitig markanter Komplex, in dem die Leitstellenmitarbeiter gleichermaßen wie die Feuerwehr in modernen, architektonisch herausragenden Gebäuden bestmögliche Arbeitsbedingungen erhalten werden”, sagte der Innenminister.

Die Leitstelle betreut künftig rund 730.000 Menschen in einem 1.270 Quadratkilometer großen Gebiet. Die Inbetriebnahme ist im Jahr 2015 vorgesehen.

2 Kommentare zu “Karlsruhe: Spatenstich für neue Leitstelle”
  1. Klaus Janz

    Lieber H. Fischer die 19222 wird nach Frankreich weiter geroutet…
    Gruß K.L.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: