Kameraden stimmen mit über Berufsfeuerwehr ab

Gütersloh (NW) – Am 6. Mai sollen die Gütersloher Feuerwehrleute ihr Votum dazu abgeben, ob auch in Gütersloh die hauptamtliche Wehr in zukünftig eine Berufsfeuerwehr umgewandelt werden soll. Mitstimmen dürfen alle Mitglieder der aktiven Wehr. Die endgültige Entscheidung über die zukünftige Organisation trifft der Rat.

Wappen GüterslohUm eine möglichst breite Teilnahme zu gewährleisten, kann der Stimmzettel auch bereits ab 28. April während der Dienstzeit im Fachbereich Feuerwehr in eine versiegelte Urne geworfen werden. Alle Stimmen werden dann am  6. Mai gemeinsam ausgezählt. In der geheimen Abstimmung können sich die Feuerwehrleute “pro” oder “contra Berufsfeuerwehr” aussprechen. Eine “neutrale” Meinungsäußerung soll nach der Meinung des Vorbereitungsgremiums, das aus Delegierten aller fünf Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Gütersloh besteht,  nicht eröffnet werden.

Das Vorbereitungsteam hatte sich am vergangenen Samstag getroffen, um das weitere Procedere für die Erstellung des – auch von der Politik gewünschten – Meinungsbildes festzulegen. Die Abstimmung ist Teil eines Mediationsverfahrens mit externer Begleitung, in dem zunächst im Rahmen von Workshops in allen Löschzügen die Vor- und Nachteile, die Bedenken und Sorgen rund um das Thema “Berufsfeuerwehr” noch einmal zusammengetragen und diskutiert wurden. Das Verfahren sei von allen Beteiligten bisher als konstruktiv  und  hilfreich für eine Meinungsbildung beschrieben worden, fasste die zuständige Beigeordnete Christine Lang die Rückmeldungen aus den Workshops zusammen. (Text: Stadt Gütersloh)

Weitere Artikel zum Thema:

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: