Kabelschaden: Notrufprobleme in Köln

Köln (NW) – Durch einen Kabelschaden im Telefonnetz der Deutschen Telekom AG können Bürger aus einigen Kölner Bezirken die Notrufnummer 112 und 110 nur per Mobiltelefon und nicht per Festnetz erreichen. Ein Bagger hat bei Bauarbeiten ein Telefonkabel beschädigt. Unter Umständen kann die Störung, von der rund 7.000 Anschlüsse betroffen sind, erst zum Wochenende hin behoben werden.

Bereits Mittwochmittag fiel die Störung durch mehrere Anrufe in der Kölner Leitstelle auf, bei der keine Sprechverbindung zu Stande kam. Die Anrufnummern hat die Feuerwehr alle zurückverfolgt und zurückgerufen. In einigen Fällen meldeten sich einige Nummern sogar mehrmals bei der Feuerwehr. Wo Unsicherheit herrschte, fuhr ein Rettungswagen vorsichtshalber die ermittelte Adresse an und erkundigte sich bei den Bewohnern.

Als Ursache für die Störung konnte eine Baugrube im Stadtteil Lindenthal lokalisiert werden. Dort ist bei Baggerarbeiten auf einer Baustelle eine Telefonleitung beschädigt worden. Die Telekom arbeitet jetzt mit Hochdruck an der Entstörung. Besonders Anschlussbesitzer deren Rufnummer mit 43, 46 oder 47 beginnen, sind betroffen. Die Kölner Feuerwehr kann aber nicht ausschließen, dass es auch in anderen Stadtteilen zu Problemen kommt. Bis zur endgültigen Fehlerbeseitigung sollten Notrufe daher über Mobiltelefone abgesetzt werden. (Symbolfoto: Thomas Weege)

4 Kommentare zu “Kabelschaden: Notrufprobleme in Köln”
  1. Tja, die Telekom… Ich hatte mit denen nur Probleme und habe dann den Anbieter gewechselt.
    Hoffentlich kommt es im betroffenen Gebiet in nächster Zeit nicht zum Notfall…

  2. Dass die Bauarbeiten weder durch, noch im Auftrag der Telekom durchgeführt wurden, ist Ihnen wohl entgangen…

  3. XXmmXXmmXX

    das ist auch nicht nur das problem der telekom sondern aller telefone in dem gebiet.
    nicht jeder anbieter hat zu jedem haus ne leitung liegen die hauptleitungen sind alle der telekom weil die das monopol hat und auch die leitungen schlaten darf…

  4. Monika Zimmermann

    Hallo,
    ich habe meine Eltern in diesem Stadtteil wohnen, die weder gut zu Fuß sind noch ein Handy besitzen. Ich mag mir gar nicht ausdenken, wenn dort ein Notfall zu melden wäre. Morgen ist das schon eine Woche so. Ich finde das eine Unverschämtheit von der Telekom, sich nicht richtig oder schnell genug um den Schaden zu kümmern.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: