“Spectre”: 15 Feuerwehr-Boote halfen bei Dreharbeiten

Altaussee (Österreich) – Unter der Leitung der Freiwilligen Feuerwehr Altaussee (Steiermark) waren 15 Feuerwehrboote und ihre Mannschaften an den Dreharbeiten zum neuen James Bond-Film “Spectre” beteiligt.

Unter der Leitung der Feuerwehr Altaussee waren 15 Feuerwehrboote an den Dreharbeiten des neuen James-Bond-Filmes "Spectre" beteiligt. Foto: Rüffer
Unter der Leitung der Feuerwehr Altaussee waren 15 Feuerwehrboote an den Dreharbeiten des neuen James-Bond-Filmes “Spectre” beteiligt. Foto: Rüffer

Im Rahmen der Dreharbeiten waren die Boote eine wertvolle Hilfe für die Filmfirma. Bei sämtlichen Transport- und Unterstützungsarbeiten kamen sie zum Einsatz. Teilweise sehr schlechte Wetterbedingungen, wie starkes Schneetreiben und Sturm, erschwerten die Arbeit für die Bootsmannschaften. Nicht selten waren sie von 5.00 Uhr morgens bis 22.00 Uhr abends im Einsatz.

Neben der Feuerwehr Altaussee stellten auch die Feuerwehren Bruck an der Mur und Gössl aus der Steiermark, sowie der Feuerwehren Aschach, Bad Goidern, Dietach, Ebensee, Hallstatt, Mauthausen, Ottensheim, Schörding, Seewalchen, Steyr, St. Peter-Hart und Thalheim bei Wels aus Oberösterreich Anfang Januar 2015 ihre Einsatzboote samt Kräften zur Verfügung.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Der Einsatz der Feuerwehren hat sich gelohnt. Die Filmfirma war zufrieden und die beteiligten Mannschaften können ganz offiziell sagen, an einem James Bond-Film mitgewirkt zu haben. Was genau gefilmt wurde, durfte nicht verraten werden, da die Feuerwehrleute eine Schweigepflicht haben. Das Ergebnis der Bemühungen kann sich ab heute jeder im Kino anschauen.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: