Iveco Magirus sucht wieder Helden

Ulm (BW) – Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr will der Feuerwehrfahrzeughersteller Iveco Magirus auch in 2013 wieder eine Feuerwehr für eine ganz besondere Leistung mit dem Conrad Dietrich Magirus Preis auszeichnen. Das Unternehmen würdigt mit dieser Preisverleihung das Engagement von rund 1,3 Millionen Feuerwehrleuten in Deutschland.

Die Trophäen des Conrad Dietrich Magirus Preises (Foto: Iveco Magirus)Im vergangenen Jahr suchte Iveco Magirus erstmalig das Feuerwehrteam des Jahres. Der Sieg ging an die Freiwillige Feuerwehr Detmold (feuerwehrmagazin.de berichtete). Die Detmolder hatten sich mit ihrem Einsatz beim Großbrand an der “Sir John Mogg Grundschule” in Detmold und einer anschließenden Hilfsaktion für die Kinder beworben.

15.000 Teilnehmer sowie eine Fachjury stimmten damals bei einem Online-Voting ab. Eine Reise nach New York war der Preis. Auch in diesem Jahr winkt wieder ein Urlaub in der amerikanischen Weltmetropole sowie eine silberne Feuerwehrmannstatue als Auszeichnung.

Bewerben können sich alle Feuerwehren in Deutschland. Dabei spielt es keine Rolle ob es eine freiwillige oder hauptberufliche Wehr ist, oder ob der Träger eine Kommune oder ein Unternehmen ist. Somit haben 25.000 Feuerwehren die Möglichkeit sich zu bewerben. Die Bewerbung kann in den drei Kategorien “Brandbekämpfung”, “Rettungseinsätze” und “Soziales Engagement” eingereicht werden. Der eingereichte Einsatz muss allerdings nach dem 16. Oktober 2012 stattgefunden haben. (Foto: Iveco Magirus)

Weitere Informationen und das Anmeldeformular sind hier zu finden: www.feuerwehrwelt.de

7 Kommentare zu “Iveco Magirus sucht wieder Helden”
  1. V.Clemens

    Helden gibts im Kino!
    Feuerwehrleute sind keine Helden!
    Sie tun einfach nur das, was getan werden muß und fertig.

  2. Manuel Schneider

    Die Idee ist zwar nett gemeint aber……ein simples Dankeschön und vorallem Anerkennung sagt mehr als ein Pokal !

  3. ein ehrliches Dankeschön und vorallem Anerkennung sagt mehr als ein Pokal , die Idee ist zwar nicht schlecht von Iveco Magirus aber ich persönlich finde es übertrieben wenn man Helden sucht. Da jeder von uns aus Berufung sein Ehrenamt macht und ich glaube kaum das da ein Pokal ein Leckerli ist , dafür sollte die Gesellschaft und vorallem Politik dieses Ehrenamt mehr anerkennen und würdigen !

  4. Dirk Stratmann

    Hallo Leute
    Ihr habt ja Recht mit Euren Kommentaren, aber es ist doch von Iveco Magirus eine schöne Idee.
    Von anderen Institutionen / Städten/ Gemeinden erhalten wir doch viel zu seltene Anerkennung. oder ?
    Erst wenn uns mal wieder eine Kathastrophe heimsucht ( Hochwasser) werden wir mal wieder in den Medien erwähnt.
    Mit solch einem Preis das Ehrenamt der Kollegen auch, ausserhalb von Kathastrophen, in der Presse hochzuhalten finde ich nichts anrüchiges.
    Dafür müßten wir eigentlich Iveco Magirus Dankbar sein.
    Auch der Preis “Eine NYC/FDNY Reise” für 10 Personen ist doch kein Pappenstiel.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: