Interschutz: es geht dreimal nach Hannover

Hannover – Hannover wird in den Jahren 2015, 2020 und 2025 Schauplatz der Fachmesse Interschutz sein. Nachdem die Delegiertenversammlung des Deutschen Feuerwehrverbands  am Freitag für Hannover als Standort für den Feuerwehrtag 2020 votierte, ist das “Triple” in der niedersächsischen Landeshauptstadt perfekt.

Interschutz in Leipzig: Vorerst bleibt es beim einmaligen Gastspiel an dem sächsischen Messestandort. Foto: Michael KlöpperTraditionell richtet sich der Standort der Interschutz nach dem Austragungsort des Deutschen Feuerwehrtages. “Die Entscheidung des DFV freut uns außerordentlich und spricht für die hohe Attraktivität des Messestandorts und der Region Hannover”, sagte Stephan Ph. Kühne, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG.

Zur Interschutz, die im Fünf-Jahres-Turnus veranstaltet wird, kommen regelmäßig mehr als 100.000 internationale Fachbesucher. Kühne ergänzte: “Von der Kombination Interschutz und Deutscher Feuerwehrtag profitieren vor allem unsere Aussteller und Besucher. Denn die geballte Fachkompetenz der gesamten Branche kommt in Hannover zum Informations- und Wissensaustausch zusammen.”

Alle zehn Jahre ist der Deutsche Feuerwehrtag die zentrale Veranstaltung für die Feuerwehren in Deutschland. Zahlreiche Einzelveranstaltungen in den Schwerpunkten Jugendarbeit, bürgerschaftliches Engagement und Zusammenarbeit mit Mitteleuropa sollen Wege in die Zukunft weisen. Ziel ist es dabei auch eine deutliche Positionierung von Feuerwehrangelegenheiten in Politik und Öffentlichkeit zu erreichen. (Informationen: Deutsche Messe)

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Ich finde es toll das die Interschutz dreimal in Hannover stattfindet,
    das zeigt mal wieder das wir in Hannover eine Interresante Messestadt
    sind.
    Oliver Ließ
    Freiw.Feuerwehr Hannover-Stadt

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: