Gurt mit Halt

Garmisch-Partenkirchen (BY) – Speziell für Rettungskräfte entwickelte der französische Hersteller Petzl seine neue Gurtreihe „Falcon“. Die drei Haltegurt-Modelle sollen sich durch ein geringes Gewicht auszeichnen. Sie unterscheiden sich durch die unterschiedlichen zentralen Halteösen.

So verfügt der „Falcon“ über eine Halteöse aus Metall, der „Falcon Mountain“ hingegen über einen Anseilsteg für die Bergrettung. Beim Höhenrettungs-Modell „Falcon Ascent“ ist die zentrale Halteöse zweiteilig ausgeführt. In Verbindung mit der optional erhältlichen „Croll“-Seilklemme soll damit laut Petzl ein effizienter Aufstieg am Seil möglich sein.

Haltegurt "Falcon Ascent"Alle drei Modelle besitzen einen Hüftgurt und Beinschlaufen in schmaler, leichter Ausführung für große Bewegungsfreiheit sowie zwei selbstverriegelnden „DoubleBack“-Schnallen zum schnellen und einfachen Einstellen. Eine atmungsaktive Schaumstoffpolsterung soll den Komfort beim freien Hängen erhöhen. Materialschlaufen und weitere Befestigungsmöglichkeiten erlauben die Mitnahme von Ausrüstung. Zwei seitliche Halteösen aus Gurtband ermöglichen eine komfortable Arbeitsposition, ohne das Gewicht des Gurts zu erhöhen. Um einen „Top“- oder „Top Croll“-Brustgurt befestigen zu können, wenn eine zentrale Halteöse auf Brusthöhe erforderlich ist, verfügen die Haltegurte an der Rückseite über eine Schnalle. Alle Modelle sind in zwei Größen lieferbar. Preis: ab zirka 93 Euro (Modell „Falcon“).

 Informationen: Krah GmbH, Brauhausstraße 19, 82467 Garmisch-Partenkirchen, Telefon 0.88.21 / 9.32.30, eMail info@krah.com, Internet www.krah.com oder www.petzl.de

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: