Geldmangel: Feuerwehrkran außer Betrieb

Darmstadt (HE) – Der Kran der Berufsfeuerwehr Darmstadt ist derzeit nicht einsatzbereit. Grund: Am Fahrzeug ist eine Reparatur fällig, für die jedoch das Geld fehlt. Außerdem stehen bei weiteren Fahrzeugen von Berufs- und freiwilliger Feuerwehr gesetzlich vorgeschriebene Überprüfungen aus.

Öffentlich geworden war der Mißstand durch eine Kleine Anfrage des CDU-Stadtverordneten Hartwig Jourdan an Stadtrat Dipl.-Ing. Dieter Wenzel.  Dieser hatte schriftlich bestätigt, dass drei Fahrzeuge sowie zwei Anhänger derzeit nicht einsetzbar sind. Betroffen sind der Feuerwehrkran und ein Kommandofahrzeug der Berufsfeuerwehr, ein Schlauchwagen der FF Innenstadt, sowie ein Tragkraftspritzenanhänger (TSA) der FF Wixhausen und ein Mehrzweckanhänger der FF Eberstadt.

Auf Anfrage nach den Gründen für die Stilllegung teilte Wenzel mit: “Die Reparatur einer Drehleiter im Oktober hat Kosten in Höhe von 29.000 Euro verursacht, für die notwendige Arbeiten am Kran liegt ein Kostenvoranschlag von 22.000 Euro vor. Reparaturen in dieser Höhe können über die regulären Haushaltsansätze nicht mehr aufgefangen werden.” Jetzt seien überplanmäßige Mittel in Höhe von 50.000 Euro beantragt worden. Erst wenn diese freigegeben seien, könnten die Aufträge erteilt werden.

“Bereits im Vorjahr hat die CDU-Fraktion die mitunter dramatische Unterfinanzierung der Darmstädter Feuerwehren zum Thema gemacht und vom Magistrat ein Umdenken gefordert”, teilte Ctirad Kotoucek, Geschäftsführer der CDU-Stadtverordnetenfraktion Darmstadt dem Feuerwehr-Magazin mit.

Hinterlasse einen Kommentar