FUK Niedersachsen feiert Jubiläum

Hannover – Stimmungsvoll und prominent ging es gestern in Hannover zu: Mit über 170 Vertretern aus Politik und Wirtschaft feierte die Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen (FUK) ihr 125-jähriges Bestehen. Während der Feierlichkeiten verlieh DFV-Präsident Hans-Peter Kröger das Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold und die Deutsche Feuerwehrmedaille.

„Als gesetzlicher Unfallversicherungsträger für die Freiwilligen Feuerwehren stehen wir im engen Austausch mit Politikern des Landes Niedersachsen. Deshalb freue ich mich ganz besonders darüber, so viele Gäste aus Spitzenverbänden und Politik begrüßen zu dürfen “, sagte Dr. Robert Pohlhausen, Vorsitzender des Vorstands der FUK.

Hans-Peter Kröger, Präsident des Deutschen Feuerwehr-Verbandes, Thomas Wittschurky, Geschäftsführer der FUK, Dr. Christine Hawighorst, Staatssekretärin im Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit, Stephan Weil,  Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover, Hans Graulich, Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, und Dr. Robert Pohlhausen, Vorsitzender des Vorstandes der FUK, freuen sich über das langjährige Bestehen der Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen. Foto: FUKStephan Weil, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover, stellte in seinem Grußwort heraus, dass die FUK nicht nur in der Landeshauptstadt Hannover als soziale Absicherungsinstanz für die Feuerwehr unverzichtbar sei. „Sie helfen den Helfern seit 125 Jahren“, so Weil. Sozialstaatssekretärin Dr. Christine Hawighorst überbrachte die Grüße der niedersächsischen Landesregierung. FDr. Hawighorst attestierte der FUK solides und kostengünstiges Arbeiten. Damit sichere die Kasse ihre Eigenständigkeit. „Wo andere über Fusionen reden, handeln Sie“, freute sich die Staatssekretärin. „Bleiben Sie auf diesem Weg.“

Während der Veranstaltung zeichneten der Präsident des Deutschen Feuerwehr-Verbandes, Hans-Peter Kröger, und der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, Hans Graulich, Dr. Robert Pohlhausen mit dem Deutschen Feuerwehrehrenkreuz in Gold und den früheren parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Arbeit und Soziales und ehemaligen hannoverschen Bundestagsabgeordneten, Gerd Andres, mit der Deutschen Feuerwehrehrenmedaille aus. „Beide haben sich“, so Kröger, „für den Erhalt der FUK stark gemacht und sich dadurch dauerhafte Verdienste um das Feuerlöschwesen erworben.“ Die Auszeichnung, die an Herrn Dr. Pohlhausen verliehen
worden ist, ist die höchste Auszeichnung des Deutschen Feuerwehr-Verbandes an Zivilisten.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: