Feuerwehrmann gibt Brandstiftungen zu

Lippstadt-Lipperode (NW) – Mehrere Brandstiftungen, die die Kripo und die örtliche Feuerwehr seit dem Frühsommer beschäftigt haben, konnten jetzt geklärt werden. Brandstifter und weitgehend geständig ist ein 23-jähriger Lippstädter. Der Mann war Mitglied der freiwilligen Feuerwehr.

Der junge Mann räumt bisher vier Brandstiftungen ein, dürfte nach Einschätzung der Kripo aber für weitere Brandlegungen in Betracht kommen. Neben einigen kleineren Feuern, bei denen Holzstapel oder Mülltonnen brannten, entstand insbesondere im September bei einem Brand auf dem Gelände der Tankstelle an der Lippestraße erheblicher Sachschaden. Hier hatte das Feuer von einer Mülltonne auf einen Transporter und anschließend auf die Kegelbahn der Gaststätte Lipperose übergriffen. Der bisher entstandene Gesamtschaden beträgt mehr als 100.000 Euro.

Der Brandstifter wird sich wegen vorsätzlicher Brandstiftung verantworten müssen. Die Hinweise, die zu seiner vorläufigen Festnahme geführt hatten, kamen aus der Bevölkerung und aus den Reihen der Feuerwehr. Über seine Motive machte die Polizei keine Angaben.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: