Feuerwehrhelme waren doch nicht geklaut

Börßum (NI) – Es sah nach einem dreisten Diebstahl aus: 30 Feuerwehrhelme samt Nackenschutz sowie weitere Nackenleder für andere Helme verschwanden in dieser Woche bei einem Händler in Börßum (Samtgemeinde Oderwald, Kreis Wolfenbüttel). Die Polizei ermittelte, suchte nach Zeugen des Diebstahls. Doch am Ende stellte sich heraus: es war alles nur ein Missverständnis.

Die Helme und das Zubehör im Wert von rund 7.500 Euro waren in einer Holzkiste auf einer Palette versandfertig gelagert. Doch in der Nacht zu Mittwoch verschwand die Palette vom Hof des Händlers. Der schaltete die Polizei ein, die sofort ihre Ermittlungen aufnahm. Dabei stand auch die Frage im Raum, wer wohl ein Interesse an den fabrikneuen Helmen haben könnte. Am Donnerstag baten die Beamten öffentlich um Zeugenhinweise – doch schon kurze Zeit später war der “Fall” schon gelöst. Wie ein Sprecher der Polizei Schladen gegenüber feuerwehrmagazin.de mitteilte, hatte ein Fahrer einer Spedition die beladene Palette lediglich irrtümlich mitgenommen. Die Firma hatte den Auftrag gehabt, leere Paletten abzuholen. Die vermisste Ware wurde unversehrt in einem Lager aufgefunden.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: