Feuerwehreinsatz nach tödlichem Herzinfarkt

Guxhagen (HE) – Nach dem tödlichen Herzanfall eines Lkw-Fahrers musste am Mittwochmorgen die Feuerwehr Guxhagen (Schwalm-Eder-Kreis) auf die A 7 in Richtung Norden ausrücken. Der Lastwagen-Fahrer war während der Fahrt zusammengebrochen und mit seinem Sattelzug von der Fahrbahn abgekommen.

Symbolfoto: Blaulicht/Leuchtschrift/Unfall (Foto: T. Weege)Der Vorfall ereignete sich gegen 4.20 Uhr. Der Lkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab und rollte noch rund 80 Meter weit durch einen Graben. Der Fahrer lag nach Angaben von Ersthelfern leblos im Fahrerhaus, die Fahrertür war verriegelt.

Die Freiwillige Feuerwehr Guxhagen befreite den Mann aus dem Fahrzeug. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Fahrers feststellen.

Sonderheft: Technische Hilfeleistung nach Lkw-Unfällen

Während der Bergung musste die Autobahnpolizei Baunatal den rechten und mittleren Fahrstreifen sperren. Es kam zu stockendem Verkehr. Aufgrund des Unfalls war der Standstreifen mit Erde beschmutzt. Er musste von der Feuerwehr Guxhagen gereinigt werden. (Symbolfoto: Weege)

Ein Kommentar zu “Feuerwehreinsatz nach tödlichem Herzinfarkt”
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: