Fehlende Lehrgangsplätze Thema im Landtag

Hannover – Der Innenausschuss des Niedersächsischen Landtages wird sich in Kürze mit der Situation der niedersächsischen Feuerwehrschulen in Loy (Kreis Ammerland) und Celle befassen. Das kündigte der Feuerwehrexperte der SPD-Landtagsfraktion, Klaus-Peter Bachmann, am Freitag in Hannover an. Hintergrund seien insbesondere diverse Beschwerden über ein zu kleines Lehrgangsangebot.

Die Feuerwehrschule in Loy. Foto: Olaf Preuschoff„In den letzten Tagen und Wochen haben sich die Beschwerden von Ortsbrandmeistern der freiwilligen Feuerwehren in Niedersachsen gehäuft, wonach keine ausreichenden Plätze in den Lehrgängen in Celle und Loy zur Verfügung stehen und diese auch nicht zeitnah und planbar angeboten werden“, erläuterte Bachmann den Hintergrund.

„Wir haben dazu eine umfassende Unterrichtung des Innenausschusses des Landtages durch das Innenministerium beantragt“, sagte Bachmann zur Initiative der SPD-Fraktion. In einer Erklärung stellte Bachmann die Frage: “Gibt es ausreichende Lehrgangsplätze z.B. für die Truppführerausbildung?” Manche Feuerwehren hätten über zehn notwendige Lehrgangsplätze angemeldet und nur einen erhalten. Oft kämen die Lehrgangszuweisungen durch die Schulen so kurzfristig, dass dann trotz des vorhandenen Bedarfs keine Teilnahmen mehr realisiert werden können. Und ein weiterer Vorwurf des Abgeordneten: Die Schulen würden zum Teil mit Aufgaben betraut, die nicht zu ihren „Kernaufgaben“ gehören. Die Feuerwehrführungskräfte würden deshalb von einem Qualitätsverlust bei der eigentlichen Schulaufgabe sprechen, der Aus- und Fortbildung von Einsatzkräften. Bachmann: „Da diese Beschwerden uns aus allen Regionen des Landes erreichen, muss hier dringend Abhilfe geschaffen werden. Wir dürfen die Qualität unserer Feuerwehren nicht aufs Spiel setzen!“ (Foto: Olaf Preuschoff)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: