Falldämpfer: Sicherheitswarnung von Petzl

Garmisch-Partenkirchen (BY) – Die Firma Petzl hat eine Sicherheitswarnung für ihren Falldämpfer “Absorbica” herausgegeben. Der Hersteller fordert seine Kunden auf, das Produkt einer außerordentlichen Überprüfung zu unterziehen. Grund dafür ist ein Absturz eines Kletterers in Frankreich. Bereits im Mai hatte die Firma wegen dieses Unfalls eine Sicherheitswarnung zur Überprüfung der “Scorpio”-Verbindungsmittel veranlasst.

Falldämpfer "Absorbica" von Petzl. Foto: Petzl“Aufgrund der letzten Informationen, die wir haben, scheint der Unfall die Folge eines Fertigungsfehlers bei einem Petzl Scorpio-Verbindungsmittel zu sein. Der Fehler bestand aus einer nicht vorhandenen Sicherheitsnaht an der Ankerstichschlaufe”, teilte Petzl mit. Bei einer Analyse stellte die Firma fest, dass der Fabrikationsprozess der Aufreißfalldämpfer einen Schwachpunkt aufweist. Das könnte nach Firmenangaben das Fehlen der Sicherheitsnaht erklären.  Petzl hat daraufhin die Produktion und den Verkauf der Verbindungsmittel mit Aufreißfalldämpfer vorerst eingestellt.

Die herausgegebene Sicherheitswarnung gilt für alle “Scorpio”-Verbindungsmittel für Klettersteige mit Herstellungsdatum vor dem 19. Mai 2011. Betroffen sind im einzelnen:

  • blau/gelbe Modelle, Artikelnummern: L 60 und L 60 CK
  • rot/graue Modelle, Artikelnummern: L 60 2, L 60 2CK, L 60 H, L 60 WL, K 29VF 1, K29VF 2, K 29VE 1, K29VE 2, K29 V 1, K29V 2
  • betrifft alle Scorpio-Produkte bis zur Seriennummer 11137****

Die Falldämpfer “Absorbica” (für den gewerblichen Gebrauch) müssen sofort geprüft werden. Das betrifft die Artikelnummern:

  • L57, L58, L58 MGO, L59, L59 MGO, L59 69, L70150 I, L70150 IM, L70150 Y, L70150 YM, L70120 YG
  • betrifft alle Absorbica-Prdoukte bis zu Seriennummer 11137****

Die Anleitung zur Überprüfung bzw. das dazugehörige Formular sind hier zu finden.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: