Erste-Hilfe-Training für Passanten

München – Öffentlichkeitsarbeit bei der Berufsfeuerwehr München: Trotz des nasskalten Wetters fanden sich am Donnerstag viele Interessierte an dem Stand der Berufsfeuerwehr München am Marienplatz in der Innenstadt ein. Dort vermittelten die frisch ausgebildete Erst-Hilfe-Trainer im Rahmen einer Projektarbeit den Bürgern vor Ort die Wichtigkeit, im Notfall engagiert einzugreifen.

Feuerwehrleute vermitteln in München Passanten Erste-Hilfe-Maßnahmen. Foto: BF MünchenViele Passanten nutzten die Gelegenheit, sich von ausgebildetem Personal über den Einsatz von AED (Automatischer Externe Defibrillator) durch Laienhelfer zu informieren. Den Interessenten wurde näher gebracht, dass in vielen Münchner U-Bahnhöfen Geräte für den Erstzugriff bei Kreislaufstillstand für Jedermann zur Verfügung stehen. Außerdem bestand die Möglichkeit, die Herz-Lungen-Wiederbelebung an Dummies, und die stabile Seitenlage zu trainieren. Ebenfalls konnte das Anlegen eines Druckverbandes geübt werden. Die Erste-Hilfe-Trainer instruierten unter anderem, was bei häuslichen, internistischen Notfällen wie zum Beispiel bei Schlaganfällen oder Herzstillständen zu tun ist. “Die Aktion kann als sehr gelungen bezeichnet werden”, teilte die Feuerwehr München mit. (Foto: Feuerwehr München)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: