Einbruch in Feuerwehrhaus: Rettungssatz fehlt

Selm (NW) – Bei einem Einbruch in das Feuerwehrhaus der Feuerwehr Selm (Kreis Unna) ist in der Nacht von Montag auf Dienstag ein hydraulischer Rettungssatz entwendet worden. Unbekannte drangen zwischen 3.15 und 3.48 Uhr in das Gerätehaus ein.

Polizei. Symbolfoto: Thomas WeegeEntwendet wurde das Rettungsgerät vom Rüstwagen des Löschzugs Bork. Die Polizei vermutet, dass der oder die Täter mit einem größeren Fahrzeug unterwegs gewesen waren – oder einen Anhänger hatten. Anders könne das schwere Gerät nicht transportiert worden sein.

Die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise, um die Täter zu ermitteln. Wer Hinweise zur Tat geben kann, meldet sich unter der Rufnummer 02389/921 3420 bei der Polizeiwache Werne. (Symbolfoto: Thomas Weege)

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Wenn se erwischt wurden : Speizer am Poloch angesetzt u laaaangsam öffnen,dann den Zylinder weiterdrücken lassen… U die Schere mal südlich vom Bauchnabel ansetzen..*Schnipp schnapp..schniedel ab* naja..bei manchen reicht auch der Pedalschneider…

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Und auf ihrer Flucht verunglücken sie und können nicht aus dem Auto befreit werden. .. Hm. .. Pech aber auch

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Sollte doch irgendwie auffallen wenn Leute nen hydraulischen Rettungssatz aus der FW schleppen O.o

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. ja sorry es war bei uns aus unserem Gerätehaus da ich dort feuerwehrmann bin

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Auf die Stirn tätowieren was sie getan haben und da darf jeder selbst entscheiden ob er denen nochmal hilft

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. Ihr wisst doch alle ham was gesehen,u keiner was gemacht…

    Auf diesen Kommentar antworten
  7. also sowas abzuziehen ist echt nicht normal und ich verstehe sowas echt nicht und solche leute sind die ersten die schreien helfen sie mir schlimm sowas

    Auf diesen Kommentar antworten
  8. Warum hat den kein Bürger reagiert, als die Alarmanlage im Gerätehaus losging?
    Oder hat eine Gemeinde hier wieder mal am falschen ende gespart?

    Auf diesen Kommentar antworten
  9. Bleibt zu hoffen, dass die übertriebenen Strafvorschläge sarkastisch gemeint sind. Ansonsten wäre es fraglich, wie verantwortungsvoll solche Kommentatoren mit dem Leben anderer umgehen

    Auf diesen Kommentar antworten
  10. Und wie gehen solche Zappzarappskis mit dem Leben u Eigentum anderer um? In Deutschland is der Rettungssatz bestimmt nicht mehr…

    Auf diesen Kommentar antworten
  11. Kann man nur hoffen das es genug Rettungssätze in der nähe gibt um im Ernstfall rechtzeitig helfen zu können. Ein Jammer wenn Gerätehäuser eventuell eine Alarmanlage brauchen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  12. Klauen und im Notfall andere gefährden. Wie rücksichtslos ist das denn?

    Auf diesen Kommentar antworten
  13. Wie kann man nur bei der Feuerwehr klauen bzw einbrechen..??

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: